Fuchsien | erscheinungsbild

Erscheinungsbild

Habitus der Pflanze

Fuchsien-Arten sind verholzende Pflanzen: Halbsträucher, Sträucher und Bäume. Verschiedene Fuchsienarten unterscheiden sich in ihrem Erscheinungsbild sehr stark voneinander. Zur Gattung gehören niedrig wachsende Arten wie etwa die Fuchsia procumbens, die nur wenige Zentimeter hoch wird und in Mitteleuropa gelegentlich in Steingärten kultiviert wird, genauso wie die Fuchsia excorticata, die zu einem Baum heranwächst und eine Wuchshöhe von fast zehn Metern erreicht.

Die Mehrzahl der Arten sind jedoch Sträucher, die je nach Art unterschiedlich dicht verzweigt sind. Einige wenige Arten wachsen auch rankend an anderen größeren Pflanzen empor. Die Fuchsia tunariensis wächst sogar als Epiphyt auf Baumzweigen oder an Felsen (Lithophyt). Sie zeichnet sich durch knollige Wurzeln aus. Die Laubblätter sind mehrheitlich elliptisch, lang gestielt und weisen einen schwach bis mittel gezähnten Blattrand auf.

Die Blüten

Fuchsien-Blüte
Fuchsien-Blüte: die leuchtend roten Kelchblätter sind zurückgebogen. Die Kronblätter sind von purpurner Farbe
Gefüllte Blüte einer Fuchsiensorte

Die vierzähligen Blüten der Fuchsien befinden sich am Ende von 2 bis 8 Zentimeter langen Blütenstielen. Die Farbe des Blütenstiels ist abhängig von der Art und kann rot oder grün sein. Auch der unterständige Fruchtknoten, der am Ende des Stiels sitzt, kann rot oder grün gefärbt sein. Er besteht aus zwölf Kammern, die die Samenanlagen beinhalten.

An den Fruchtknoten schließt der sogenannte Tubus an, der oft nicht ganz exakt als Kelchröhre bezeichnet wird. Es ist jedoch die röhrenförmig verlängerte Blütenachse, die häufig auch kronblattartig gefärbt ist und auch Hypanthium genannt wird. Besonders lang ist diese Röhre bei Fuchsia boliviana und Fuchsia fulgens. Bei anderen Fuchsienarten ist sie kurz und dick. An der Kelchröhre setzen dann die in der Regel vier Kelchblätter an. Sie sind meist etwas zurückgebogen. Kronblätter bilden die Blütenkrone, botanisch auch Corolla genannt. Einfache Blüten haben vier, halbgefüllte Blüten fünf bis sieben und gefüllte Blüten mehr als sieben Kronblätter. Kelch- und Kronblätter sind bei vielen Fuchsienarten und -sorten verschieden gefärbt. Das Farbspektrum reicht von violett über rot und rosa bis weiß. Blüten, die rote Kelchblätter haben, können weiße oder blaue Kronblätter besitzen. Daneben gibt es aber auch Arten, bei denen Kelch- und Kronblatt identisch gefärbt sind.

Der Griffel reicht in der Regel weit aus der Blütenkrone hervor. Er ist umgeben von acht Staubblättern, die meist deutlich kürzer als der Griffel sind, jedoch noch aus der Krone herausragen.

Blütenformel:

In anderen Sprachen
العربية: فوشية
беларуская: Фуксія
български: Фуксия
བོད་ཡིག: མངར་དྲིལ།
català: Fúcsia
Cebuano: Fuchsia
čeština: Fuchsie
dansk: Fuchsia
English: Fuchsia
Esperanto: Fuksio
español: Fuchsia
français: Fuchsia
galego: Fucsia
עברית: פוקסיה
hrvatski: Fuksija
hornjoserbsce: Fuchsija
magyar: Fukszia
հայերեն: Ֆուքսիա
Bahasa Indonesia: Fuchsia
Ido: Fuxio
italiano: Fuchsia
日本語: フクシア
ქართული: ფუქსია
қазақша: Сырғагүл
한국어: 후크시아
Latina: Fuchsia
മലയാളം: ഫ്യൂഷിയ
кырык мары: Фукси
Nedersaksies: Bellebloem
Nederlands: Fuchsia
norsk: Fuksia
polski: Fuksja
português: Fuchsia
Runa Simi: Chiyu
русский: Фуксия
Simple English: Fuchsia
тоҷикӣ: Гуловез
Türkçe: Küpe çiçeği
татарча/tatarça: Алкагөл
українська: Фуксія
Tiếng Việt: Hoa lồng đèn
Winaray: Fuchsia
中文: 倒挂金钟