Zyklon B

Substrat: „Erco-Würfel“ Zyklon B
Blechdose: Zyklon B

Zyklon B ist die Bezeichnung für ein 1922 bei der Firma Degesch unter der Leitung von Fritz Haber entwickeltes Schädlingsbekämpfungsmittel, dessen Wirkstoff Blausäure (chemisch Cyanwasserstoff, Summenformel HCN) als Gas aus Pellets austritt. Beim Menschen wird dieses Gas vorwiegend durch Einatmen wirksam, indem es nach wenigen Atemzügen die Zellatmung der Körperzellen zum Stillstand bringt (innere Erstickung). Zwischen 1942 und 1944 wurde es im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau in großem Umfang zu industriell organisiertem Massenmord benutzt; auch in mehreren anderen Konzentrationslagern wurden Lagerinsassen damit getötet. Die Bezeichnung für das Gift ist zu einem der Synonyme für die Technik und Systematik des Holocaust geworden.

In anderen Sprachen
العربية: زيكلون ب
български: Циклон Б
brezhoneg: Ziklon B
bosanski: Ciklon-B
català: Zyklon B
čeština: Cyklon B
dansk: Zyklon B
Ελληνικά: Zyklon B
English: Zyklon B
español: Zyklon B
eesti: Zyklon B
euskara: Zyklon B
فارسی: سیکلون ب
suomi: Zyklon B
français: Zyklon B
Gaeilge: Zyklon B
galego: Zyklon B
עברית: ציקלון בה
magyar: Zyklon–B
Հայերեն: Ցիկլոն B
Bahasa Indonesia: Zyklon B
íslenska: Zyklon B
italiano: Zyklon B
日本語: ツィクロンB
한국어: 치클론 B
Ripoarisch: Zyklon B
Latina: Zyklon B
македонски: Циклон Б
Nederlands: Zyklon B
norsk: Zyklon B
polski: Cyklon B
português: Zyklon B
română: Zyklon B
русский: Циклон Б
Scots: Zyklon B
srpskohrvatski / српскохрватски: Ciklon B
slovenčina: Zyklon B
slovenščina: Zyklon B
српски / srpski: Циклон Б
svenska: Zyklon B
Türkçe: Zyklon B
українська: Циклон Б
Tiếng Việt: Zyklon B
中文: 齊克隆B