Xhosa (Volk)

Die Xhosa [ˈkoːza] (isiXhosa: [ǁʰosa]; auch Xosa; früher Kaffer)[1] sind ein südafrikanisches Volk, das sprachlich zu den Bantu gehört.

Der Name bezieht sich angeblich auf einen ihrer Häuptlinge in der Geschichte. Sich selbst bezeichnen sie als amaXhosa. Sie sind im Rahmen der Nord-Süd-Wanderung der schwarzafrikanischen Stammesvölker ins südliche Afrika gelangt und verdrängten dabei Bevölkerungsgruppen der San und der Khoikhoi. Das Hauptsiedlungsgebiet der Xhosa liegt heute in der Provinz Eastern Cape. Durch inländische Arbeitsmigration sind sie inzwischen in der gesamten Republik Südafrika ansässig. Die Hauptgruppen der Xhosa sind die Gcaleka, die Ngika, die Ndlamba, die Dushane, die Qayi, die Ntinde und die Gqunkhwebe.[1]

In anderen Sprachen
Afrikaans: Xhosas
العربية: كوسيون
беларуская: Коса
български: Кхоса
brezhoneg: Xhosa (pobl)
català: Xoses
čeština: Xhosové
Cymraeg: Xhosa (pobl)
dansk: Xhosa
Ελληνικά: Κόσα
English: Xhosa people
Esperanto: Kosoj
español: Xhosa
euskara: Xhosa
suomi: Xhosat
français: Xhosas (peuple)
galego: Pobo xosa
hrvatski: Xhosa
italiano: Xhosa
日本語: コサ人
한국어: 코사족
лакку: Коса
latviešu: Kosi
кырык мары: Косавлӓ
Nederlands: Xhosa (volk)
norsk nynorsk: Xhosaer
norsk: Xhosa
polski: Xhosa
português: Xhosa
русский: Коса (народ)
Scots: Xhosa fowk
srpskohrvatski / српскохрватски: Xhosa
Simple English: Xhosa people
svenska: Xhosa (folk)
Kiswahili: Waxhosa
українська: Коса (народ)
isiXhosa: AmaXhosa
中文: 科薩人