Wirtschaft Islands

Island
Flag of Iceland.svg
Weltwirtschaftsrang112. (nominal) (2009)
WährungIsländische Krone (ISK)
Umrechnungskurs1 ISK = 0,0067 EUR
(28. Febr. 2015)[1]
Kennzahlen
Bruttoinlands-
produkt (BIP)
$ 12,13 Mrd. (nominal) (2009)[2]
$ 12,15 Mrd. (PPP) (2009)[2]
BIP pro Kopf$ 37.977 (nominal) (2009)[2]
$ 38.023 (PPP) (2009)[2]
BIP nach WirtschaftssektorLandwirtschaft: 6,3 % (2008)[3]
Industrie: 27 % (2008)[4]
Dienstleistung: 66,7 % (2008)[5]
Wachstum −6,88 % (2009)[2]
Inflationsrate1,6 % (Mai 2015)[6]
Erwerbstätigeca. 169.500 (2. Quartal 2010)[7]
Erwerbsquote53,36 % (2010)
Arbeitsloseca. 16.200 (2. Quartal 2010)[7]
Arbeitslosenquote9 % (2. Quartal 2010)[7]
Außenhandel
Export€ 2,91 Mrd. (2009)[8]
ExportgüterMaschinen, Nahrungsmittel[9]
ExportpartnerNiederlande: 36,5 % (2010)
Deutschland: 13,1 % (2010)
UK: 10,5 % (2010)[10]
Import€ 2,58 Mrd. (2009)[8]
ImportgüterMaschinen, Konsumgüter, Treib- & Schmierstoffe[11]
ImportpartnerNorwegen: 9,46 % (2010)
Niederlande: 8,6 % (2010)
USA: 8,19 % (2010)[12]
Außenhandelsbilanz€ 324 Mio. (2009)[8]
Öffentliche Finanzen
Öffentliche Schulden57,4 % des BIP (2008)[13]
Staatseinnahmen42,4 % des BIP (2009)[14]
Staatsausgaben51,5 % des BIP (2009)[15]
Haushaltssaldo9,1 % des BIP (2009)

Die Wirtschaft Islands hängt stark vom Fischfang und damit verbundenen Industrien ab, die für 60 % der Exporte verantwortlich sind. Der Zustand der Wirtschaftslage im Land wird stark vom Markt für maritime Produkte beeinflusst.

Im Global Competitiveness Index, der die Wettbewerbsfähigkeit eines Landes misst, belegt Island Platz 28 von 137 Ländern (Stand 2016).[16] Im Index der Wirtschaftlichen Freiheit belegte das Land 2017 Platz 22 von 180 Ländern.[17] 

In anderen Sprachen