Volksrepublik Kongo

République Populaire du Congo
Volksrepublik Kongo
Flag of the People's Republic of Congo.svg Coat of Arms of the People's Republic of Congo.svg
[ Staatsflagge (1970–1992) ] [ Wappen der Volksrepublik Kongo ]
Flag of the Republic of the Congo.svg Republik KongoRepublik Kongo Flag of the Republic of the Congo.svg
Amtssprachen Französisch, daneben auch Kikongo und Lingála
Hauptstadt Brazzaville
Staatsform Sozialistische Volksdemokratie
Regierungssystem Kommunistisches Einparteiensystem
Präsident Marien Ngouabi
Premierminister Henri Lopès
Existenzzeitraum 1969–1991
Währung CFA-Franc BEAC
Nationalhymne Les Trois Glorieuses
Lage der VR Kongo auf der Erde

Die Volksrepublik Kongo ( französisch République Populaire du Congo) war ein selbst erklärter sozialistischer Staat („kommunistischer Staat“), der im Jahr 1969 als Nachfolger der Republik Kongo gegründet wurde. Das Land war der erste offiziell realsozialistische Staat Afrikas.

Angeführt von der Kongolesischen Partei der Arbeit (frz. Parti du Travail Congolais, Abkürzung PCT), gab es den Staat bis 1991, als das Land wieder in Republik Kongo umbenannt wurde und die Regierung unter der PCT schon früh inmitten der Welle der kongolesisch-republikanischen Mehrparteien-Reformen Anfang 1990 beseitigt wurde.