Traditionelle chinesische Medizin

Traditionelle Arzneimittelhandlung in Hongkong

Die Chinesische Medizin umfasst die heilkundliche Theorie und Praxis von der vormedizinischen Heilkunde des 1. Jahrtausends v. Chr. bis zur heutigen Medizin in China und in der Tradition chinesischer Heilkunde ausgeübter Heilverfahren weltweit.[1]

Als traditionelle chinesische Medizin, TCM oder chinesische Medizin (chinesisch 中醫 / 中医, Pinyin zhōngyī ‚chinesische Medizin‘)[2][3] wird jene Heilkunde bezeichnet, die sich in China seit mehr als 2000 Jahren entwickelt hat. Ihr ursprüngliches Verbreitungsgebiet umfasst den ostasiatischen Raum, insbesondere Vietnam, Korea und Japan. Auf dieser Grundlage entwickelten sich spezielle Varianten in diesen Ländern. Besonders bekannt ist die japanische Kampo-Medizin.[4]

Der Begriff zhōngyī (中醫 / 中医)[2][3] ist sowohl mit chinesische Medizin als auch TCM-Arzt übersetzbar. Die im Westen gebräuchliche Bezeichnung traditionelle chinesische Medizin, also TCM, ist im sprachlichen Gebrauch in China unüblich. Daher fehlt gewöhnlich im Chinesischen Ausdruck meist das Wort traditionell.

Zu den therapeutischen Verfahren der chinesischen Medizin zählen vor allem die Chinesische Arzneimitteltherapie und die Akupunktur sowie die Moxibustion (Erwärmung von Akupunkturpunkten). Zusammen mit Massagetechniken wie Tuina Anmo und Shiatsu, mit Bewegungsübungen wie Qigong und Taijiquan und mit einer am Wirkprofil der Arzneien ausgerichteten Diätetik werden die Verfahren heute gerne als die fünf Säulen der chinesischen Therapie bezeichnet. Die TCM ist die traditionelle Medizin mit dem größten Verbreitungsgebiet, besonders die Akupunktur wird heute weltweit praktiziert.[5] Die TCM gilt als alternativ- oder komplementärmedizinisches Verfahren. Das größte einschlägige Forschungszentrum ist die Chinesische Akademie für traditionelle chinesische Medizin.Von wissenschaftlicher Seite, insbesondere der evidenzbasierten Medizin, wird die therapeutische Wirksamkeit vieler Behandlungsmethoden der TCM bezweifelt und etliche Behandlungsmethoden als pseudowissenschaftlich betrachtet.[6][7][8]Dennoch haben sich einige Behandlungsmethoden der TCM wie z. B. die Akupunktur mittlerweile in der westlichen Heilkunde etabliert. 2002 veröffentlichte die WHO eine Indikationsliste für Akupunktur, auf der diese bei 28 Krankheitsbildern empfohlen wird.[9][10]

In anderen Sprachen
العربية: الطب الصيني
Mìng-dĕ̤ng-ngṳ̄: Dṳ̆ng-ĭ
贛語: 中醫
日本語: 中国医学
한국어: 중의학
srpskohrvatski / српскохрватски: Tradicionalna kineska medicina
Tiếng Việt: Đông y
中文: 中医学
文言: 中醫
Bân-lâm-gú: Tiong-i
粵語: 中醫