The Beach Boys

The Beach Boys
Beachboyslogo.svg

Allgemeine Informationen
Genre(s)Surf, Rock, Pop
Gründung1961
Websitewww.thebeachboys.com
Gründungsmitglieder
Brian Wilson
Gesang, Leadgitarre
Carl Wilson († 1998)
Gesang, Schlagzeug
Dennis Wilson († 1983)
Gesang
Mike Love
Alan Jardine
Aktuelle Besetzung
Gesang, Bass, Keyboard
Brian Wilson
Gesang
Mike Love
Gesang, Gitarre
Alan Jardine
Gesang, Bass, Keyboard
Bruce Johnston (1965–1972, ab 1979)
Gitarre
David Lee Marks (1962–1963, 1998–2000, 2012)
Ehemalige Mitglieder
Gitarre, Gesang
Blondie Chaplin (1972–1973)
Schlagzeug, Gesang
Ricky Fataar (1972–1974)
Gitarre, Schlagzeug, Gesang, Percussion
John Stamos (ausgewählte Shows seit 1990)

The Beach Boys sind eine der weltweit erfolgreichsten Pop- und Rockbands der 1960er und frühen 1970er Jahre. Sie wurden 1961 von den Brüdern Brian, Dennis und Carl Wilson, ihrem Cousin Mike Love und dem Schulfreund Alan Jardine im kalifornischen Hawthorne gegründet. Bis Mitte der 1960er Jahre verbuchte die Band mit Surfmusik zahlreiche Charterfolge.

Besondere Merkmale ihrer Musik sind einprägsame Melodien und ein differenzierter, häufig vierstimmiger Chorsatz unter Verwendung teilweise ungewöhnlicher Harmoniefolgen. Ihre Texte beschworen anfänglich meist Teenagersehnsüchte nach einem hedonistisch orientierten und sorgenfreien Leben, thematisierten später aber auch ernsthafte und problematische Themen. Mit ihrem experimentellen Album Pet Sounds, das laut Fachzeitschriften wie Mojo[1] und Rolling Stone[2] zu den bedeutendsten Alben in der Geschichte der Rockmusik zählt, und den Arbeiten am Album Smile erneuerten sie teilweise die damaligen Strukturen der Rock- und Popmusik und erweiterten deren musikalische Ausdrucksmöglichkeiten.

Während ihr Erfolg in den USA ab 1967 langsam schwand,[Anm. 1] konnten die Beach Boys in Europa ihre größten Erfolge feiern, bis sie 1974 mit dem Kompilationsalbum Endless Summer auch in ihrer Heimat wieder erfolgreicher wurden. 1988 kam mit Kokomo ein weiterer Nummer-eins-Erfolg hinzu. Die Gruppe war insgesamt über 50 Jahre lang in den Top 40 der amerikanischen Billboard-Charts vertreten.[Anm. 2]

1983 starb Dennis Wilson und 1998 Carl Wilson. Die drei verbliebenen Gründungsmitglieder gingen in der Folgezeit separat mit verschiedenen Begleitbands auf Tournee. 2012 fanden sie wieder zusammen, veröffentlichten ein neues Studioalbum und gingen auf eine Welttournee.

In anderen Sprachen
Afrikaans: The Beach Boys
Alemannisch: The Beach Boys
العربية: ذا بيتش بويز
asturianu: The Beach Boys
azərbaycanca: The Beach Boys
български: Бийч Бойс
čeština: The Beach Boys
Ελληνικά: The Beach Boys
Esperanto: The Beach Boys
español: The Beach Boys
فارسی: بیچ بویز
français: The Beach Boys
עברית: The Beach Boys
hrvatski: The Beach Boys
Bahasa Indonesia: The Beach Boys
italiano: The Beach Boys
ქართული: The Beach Boys
한국어: 비치 보이스
lietuvių: The Beach Boys
latviešu: The Beach Boys
монгол: THE BEACH BOYS
Bahasa Melayu: The Beach Boys
Nederlands: The Beach Boys
norsk nynorsk: The Beach Boys
português: The Beach Boys
Runa Simi: The Beach Boys
română: The Beach Boys
русский: The Beach Boys
sicilianu: The Beach Boys
srpskohrvatski / српскохрватски: The Beach Boys
Simple English: The Beach Boys
slovenčina: Beach Boys
slovenščina: The Beach Boys
Türkçe: The Beach Boys
українська: The Beach Boys
Tiếng Việt: The Beach Boys
中文: 海灘男孩