Tachos

Namen von Tachos
Horusname
G5
N28G17C10T32N19
Srxtail2.svg
Chai-em-Maat-seschem-taui
ḫ3j-m-M3ˁt-sšm-t3wj
Der als Maat erscheint, Leiter der beiden Länder
Nebtiname
G16
C10U6iisxAxR8Apr
pr
pr
Meri-Maat-sach-peru-netjeru
Mrj-M3ˁt-s3ḫ-prw-nṯrw
Der von Maat Geliebte, verklärt (durch) die Götterschaft
Goldname
G8
x
D43
Z7
y
bq
t
D10niwtG45
f
N25
N25
N25
Chui-baqet-waef-chasut
ḫwj-b3qt-w3f-ḫ3swt
Der regierende König, der die Fremdländer bezwingt
Thronname
M23
X1
L2
X1
Hiero Ca1.svg
N5
D4
U5X1
a
N35
Hiero Ca2.svg
Iri-maat-en-Re
Jrj-m3ˁt-n-Rˁ
Vollstrecker der Gerechtigkeit, ein Re
M23
X1
L2
X1
Hiero Ca1.svg
C2C10D4S3
Hiero Ca2.svg
Iri-maat-en-Re
Jrj-m3ˁt-n-Rˁ
Vollstrecker der Gerechtigkeit, ein Re
Eigenname
G39N5
Hiero Ca1.svg
W25N1
A40
I10
D2 Z1
U21
N35
Hiero Ca2.svg
Djedhorsetepeniniheret
(Djed Hor setep en ini heret)
Ḏd Ḥr stp n jnj ḥrt
Horus sagt: [Er will leben], der Erwählte des Onuris
Griechisch

Manetho- Varianten:
Ταχὠς (Tachos), Ταὠς (Taos),
Θάμῳ (Thamus)
Africanus: Teos [1]
Eusebius: Teos [1]
Eusebius (arm. Version): Teos [1]
Sarcophagus cover of Teos D9 mp3h8824.jpg
Sarkophagabdeckung mit Tachos Namen ( Louvre)
(Es handelt sich nicht um den Sarkophagdeckel vom Pharao Tachos).

Tachos ( altägyptisch Djedhor, Djedho) war der griechische Name des zweiten altägyptischen Pharaos (König) der 30. Dynastie. Seine Regierungszeit ist nach seiner Krönung zum Pharao wohl von 360 bis 359 v. Chr. anzusetzen. Sein Vater Nektanebos I. ernannte ihn während seiner Herrschaft wahrscheinlich 363/362 v. Chr. zum Mitregenten. Die Dauer der Doppelherrschaft wird von einigen Ägyptologen in die Regierungszeit von Tachos einbezogen. [2] In diesen Zeitraum fällt seine Einführung der altägyptischen Münzwährung.

Er war der erste Pharao nach Apries, der nach gut zwei Jahrhunderten einen Feldzug in die außerägyptische Region von Syrien- Palästina plante und begann. Tachos knüpfte damit unter anderem an die alten Traditionen von Thutmosis III. an, der seine erfolgreichen Feldzüge aufgrund der ausländischen Bedrohung in die Gebiete von Retjenu führte. [3]

Kurz vor dem Abschluss des Vorstoßes nach Phönizien und der damit verbundenen Aussicht auf eine endgültige Abwehr der persischen Bedrohung wurde Tachos durch einen Aufstand im eigenen Land entmachtet und als Pharao durch Nektanebos II. abgelöst. Tachos war der letzte einheimische König, der eine Offensive außerhalb Ägyptens gegen die Perser führte. [3]

In anderen Sprachen
العربية: تيوس (فرعون)
български: Тах
català: Teos (faraó)
čeština: Džedhor
English: Teos of Egypt
español: Teos
français: Téos (pharaon)
עברית: טאוס
magyar: Dzsedhór
italiano: Teos (faraone)
ქართული: ტახოსი
lietuvių: Tachosas
Nederlands: Teos (farao)
occitan: Teos
polski: Tachos
română: Teos (faraon)
русский: Тахос
srpskohrvatski / српскохрватски: Teos od Egipta
slovenščina: Teos
svenska: Teos
українська: Тахос
Tiếng Việt: Teos của Ai Cập
中文: 塔科斯