Tachometer

Deuta-Tachometer eines historischen DAAG-Postbusses aus dem Jahr 1925
Tachometer und Drehzahlmesser (VW Golf 3, Impulszählung)
Geschwindigkeitsmesser im MFA20 eines ICE 3
Walzentacho in einem Mercedes-Benz W110

Ein Tachometer (von altgriechisch ταχύς tachýs „schnell“ und μέτρον métronMaß, Maßstab“) ist ein Gerät zur Messung und Darstellung des Betrags der Geschwindigkeit eines Landfahrzeugs. Üblicherweise erfolgt eine analoge Anzeige auf einer Skala durch die „Tachonadel“ (Zeigertachometer). In seltenen Fällen wird eine – ebenfalls analoge – Balkenanzeige (Walzentacho) oder die digitale Darstellung mittels Ziffernanzeige (Digitaltacho) oder einer Balkenanzeige durch ein LC-Display verwendet. Werden die Werte aufgezeichnet, spricht man von einem Tachographen oder Fahrtenschreiber. Stammt das Geschwindigkeitssignal aus einem Rechner, an den womöglich mehrere Geschwindigkeitssensoren angeschlossen sind, heißt der sichtbare Teil fachsprachlich Anzeiger. Der Gesetzgeber bezeichnet das Ganze als „Geschwindigkeitsmessgerät“, den Teil, der die Anzeige enthält, als „Geschwindigkeitsmesser“.[1] Meist ist mit dem Tachometer auch der Kilometerzähler (Hodometer) verbunden, da sie einen gemeinsamen Antrieb haben.

In anderen Sprachen
العربية: عداد سرعة
azərbaycanca: Spidometr
беларуская: Спідометр
català: Velocímetre
čeština: Tachometr
English: Speedometer
Esperanto: Rapidmezurilo
español: Velocímetro
فارسی: سرعت‌سنج
Gaeilge: Luasmhéadar
हिन्दी: चालमापी
Հայերեն: Արագաչափ
Bahasa Indonesia: Speedometer
italiano: Tachimetro
日本語: 速度計
한국어: 속도계
lietuvių: Spidometras
Bahasa Melayu: Meter laju
Nederlands: Snelheidsmeter
português: Velocímetro
română: Vitezometru
русский: Спидометр
Simple English: Speedometer
slovenčina: Tachometer
Kiswahili: Spidometa
தமிழ்: வேகமானி
українська: Спідометр
oʻzbekcha/ўзбекча: Spidometr
Tiếng Việt: Đồng hồ tốc độ
中文: 車速錶
粵語: 車速錶