Staufer

Friedrich Barbarossa und seine Söhne Heinrich VI., der bereits die Königskrone trägt (links), und Friedrich, Herzog von Schwaben; Miniatur aus der Welfenchronik (Weingartener Fassung, 1167 begonnen, das Bild wurde 1179 hinzugefügt)

Die Staufer (früher gelegentlich auch Hohenstaufen genannt)[1] waren ein Adelsgeschlecht, das vom 11. bis zum 13. Jahrhundert mehrere schwäbische Herzöge und römisch-deutsche Könige und Kaiser hervorbrachte. Der nicht zeitgenössische Name Staufer leitet sich von der Burg Hohenstaufen auf dem am Nordrand der Schwäbischen Alb bei Göppingen gelegenen Berg Hohenstaufen ab. Die bedeutendsten Herrscher aus dem Adelsgeschlecht der Staufer waren Friedrich I. (Barbarossa), Heinrich VI. und Friedrich II.

In anderen Sprachen
Alemannisch: Staufer
العربية: هوهنشتاوفن
български: Хоенщауфен
bosanski: Hoenštaufovci
català: Hohenstaufen
čeština: Štaufové
English: Hohenstaufen
Esperanto: Ŝtaŭfoj
فارسی: اشتاوفر
hrvatski: Hohenstaufen
magyar: Stauf-ház
Bahasa Indonesia: Hohenstaufen
italiano: Hohenstaufen
lietuvių: Štaufenai
Bahasa Melayu: Dinasti Hohenstaufen
Nederlands: Hohenstaufen
română: Hohenstaufen
sicilianu: Hohenstaufen
srpskohrvatski / српскохрватски: Hohenstaufen
slovenčina: Hohenstaufovci
slovenščina: Staufovci
српски / srpski: Хоенштауфен
svenska: Hohenstaufen
українська: Гогенштауфени
Tiếng Việt: Nhà Staufer
West-Vlams: Huus Hohenstaufn