Stall

Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Stall (Begriffsklärung) aufgeführt.
Notstall zum Fixieren von Pferden während des Hufbeschlags
Ställe am Bauernhof (Hofställe)

Mit Stall (auch Stallung; eigentl. Standort, Stelle) bezeichnet man ein zur Unterbringung von Haustieren dienendes Gebäude.

In der Schweiz bezeichnet der Stall auch Wirtschaftsgebäude, welche zur kombinierten Unterbringung von Tieren und z. B. Heu gebaut wurden, respektive gar einzig der Aufbewahrung des Letzteren dienen („Heustall“). [1]

Typen von Ställen

Aussenstall auf einem Maiensäss (Spalegna bei Flims); kombinierter Viehstall (unten) und drauf Heustall in Rundholzbauweise.
Dorfstall in Falera, unten Viehstall, oben links Heustall, oben rechts Scheune, vor der Fassade die Kornhiste ( Harpfe). Die Galerie unter dem Dach dient dem Trocknen.

Ställe bilden oft Gebäude auf einer Hofstelle oder befinden sich in deren Nähe. Solche Ställe werden Hofstall genannt, und zwar auch dann, wenn sie relativ groß sind. Das entscheidende Merkmal eines Hofstalls besteht darin, dass der Landwirt seine Tiere relativ schnell von seiner Wohnung aus erreichen kann. Bei Wohnstallhäusern, die vor der Industriellen Revolution vorherrschend waren, wird die Stallfunktion von einem in das Wohnhaus integrierten Gebäudeteil wahrgenommen.

In der Nähe größerer Weideflächen (oft weit abseits einer Hofstelle) liegende Ställe für Tiere in Freilandhaltung werden als Außenstall bezeichnet. Die halbnomadischen Maiensässe der Dreistufenwirtschaft verfügen im Alpenraum über kombinierte Aussenställe für die Winterfütterung; häufig wurden vor allem früher während des Winters die Tiere von Stall zu Stall getrieben, anstatt wie heute das Heu überwiegend ins Tal zu transportieren.

In der industrialisierten Landwirtschaft des 21. Jahrhunderts tritt zu den genannten Stalltypen der Großstall ohne Gebäude mit Wohnfunktion in unmittelbarer Nähe im Außenbereich von Gemeinden als dritter Stalltyp hinzu. In solchen Ställen gehaltenen Tieren wird meistens nicht die Gelegenheit gegeben, auch im Freien Nahrung zu sich zu nehmen.

In anderen Sprachen
aragonés: Estallo
žemaitėška: Kūtė
беларуская: Хлеў
беларуская (тарашкевіца)‎: Хлеў
català: Estable
čeština: Chlév
dansk: Stald
Esperanto: Stalo
español: Establo
eesti: Laut
euskara: Ukuilu
føroyskt: Fjós
français: Étable (ferme)
Frysk: Stâl
magyar: Istálló
Ido: Stablo
italiano: Stalla
Limburgs: Sjtal
lietuvių: Tvartas
Nederlands: Stal (bouwwerk)
norsk nynorsk: Fjøs
norsk: Fjøs
Nouormand: Établle
português: Estábulo
русский: Хлев
sicilianu: Stadda
srpskohrvatski / српскохрватски: Štala
svenska: Stall
тоҷикӣ: Оғил
українська: Хлів
vèneto: Stała
vepsän kel’: Lävä