Spanischer Pfeffer

Spanischer Pfeffer
Paprika (Capsicum annuum), Illustration

Paprika (Capsicum annuum), Illustration

Systematik
Asteriden
Euasteriden I
Ordnung: Nachtschattenartige (Solanales)
Familie: Nachtschattengewächse (Solanaceae)
Gattung: Paprika (Capsicum)
Art: Spanischer Pfeffer
Wissenschaftlicher Name
Capsicum annuum
L.

Spanischer Pfeffer (Capsicum annuum) oder Paprika ist eine Pflanzenart aus der Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae). Der Ursprung der Pflanzensorten liegt in Süd- und Mittelamerika, natürliche Vorkommen reichen jedoch bis in den Süden Nordamerikas. Die Art ist der am weitesten verbreitete Vertreter der Gattung Paprika (Capsicum).

Es gibt eine Vielzahl von Sorten, sowohl milde Gemüsepaprika als auch mehr oder weniger scharfe Sorten, die sich als Gewürz eignen, zum Beispiel Cayenne.

In der Botanik bedeutet annuum einjährig, aber der Gebrauch dieses Begriffs im Namen dieser Pflanze beruht auf einem Irrtum, da nahezu alle Sorten dieser Art länger als ein Jahr kultivierbar sind, wenn sie nicht zu kalten Temperaturen ausgesetzt werden. [1] Sie können große, ausdauernde Sträucher werden.

Beschreibung

Blühende Capsicum annuum

Die Capsicum-annuum-Pflanzen werden bis zu 150 cm hoch und wachsen als buschiger Halbstrauch, aber meistens nach oben gestreckt. In der Nähe der Wurzel verholzen die Pflanzen relativ leicht. Die Blätter sind nach vorn zugespitzt, zwischen 5 und 25 cm lang und zwischen 3 und 15 cm breit.

Die Blüten des Capsicum annuum wachsen meistens einzeln aus den Verzweigungen des Stiels, sehr selten sind auch zwei oder drei Blüten in einer Verzweigung zu finden. Meistens ist dies in der ersten Verzweigung der Sprossachse bei den so genannten Königsblüten zu beobachten. Die meistens fünf (aber auch vier bis sieben) Kronblätter sind weiß. Seltener haben sie violette Linien oder sind komplett violett. Typisches Merkmal sind die oft bläulichen Staubgefäße und der Kelch mit seinen kurzen (0,5 cm) Zipfeln. Blüten und Früchte hängen meistens nach unten, jedoch gibt es auch Sorten wie die Wildform Tepin, deren Früchte nach oben wachsen. Botanisch gesehen sind die Früchte Beeren.

Die meisten Sorten dieser Art werden in Kultur fast immer einjährig gehalten. Die Art Capsicum annuum ist die am häufigsten angebaute Sorte der Chilis. Zu dieser Art gehören so gut wie alle milden (Gemüsepaprika) oder moderat scharfe Sorten (Peperoni) und die meisten der scharfen und sehr scharfen Chilis. Die in Europa im Supermarkt erhältlichen Chilis sind fast immer Capsicum annuum-Sorten.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 24 [2], es wurden aber auch 2n= 12 oder 36 festgestellt. [3]

In anderen Sprachen
Afrikaans: Paprika (plant)
aragonés: Capsicum annuum
العربية: فليفلة حولية
asturianu: Capsicum annuum
azərbaycanca: Saplaqlı istiot
башҡортса: Ҡыҙыл борос
Boarisch: Peperóni
беларуская: Перац агароднінны
български: Пипер (растение)
bosanski: Paprika
Mìng-dĕ̤ng-ngṳ̄: Huăng-ciĕu
corsu: Pivaronu
čeština: Paprika setá
Cymraeg: Pupryn melys
Esperanto: Capsicum annuum
español: Capsicum annuum
فارسی: فلفل آنوم
français: Capsicum annuum
Nordfriisk: Paprika (slach)
客家語/Hak-kâ-ngî: Fân-chêu
עברית: פלפל (פרי)
Հայերեն: Պղպեղ
italiano: Capsicum annuum
日本語: トウガラシ
한국어: 고추 (종)
Kurdî: Hîçhar
Ladino: Piminton
latviešu: Dārzeņpipars
Bahasa Melayu: Lada besar
Nederlands: Capsicum annuum
português: Capsicum annuum
Runa Simi: Wata uchu
română: Ardei iute
armãneashti: Pipercâ
Kinyarwanda: Puwavuro
sardu: Piberone
slovenčina: Paprika ročná
slovenščina: Paprika
shqip: Speci
svenska: Spanskpeppar
тоҷикӣ: Қаламфур
Türkçe: Capsicum annuum
українська: Овочевий перець
oʻzbekcha/ўзбекча: Shirin qalampir
Tiếng Việt: Capsicum annuum
Vahcuengh: Lwgmanh
中文: 辣椒
粵語: 番椒