Spanische Armada

Die Niederlage der Spanischen Armada 1588
Die Schlacht zwischen der Spanischen Armada und der englischen Flotte (Gemälde der Englischen Schule, 16. Jahrhundert)

Als Spanische Armada oder verkürzt Armada wird die spanische Kriegsflotte bezeichnet, die von König Philipp II. 1588 für den Krieg gegen England gerüstet wurde.

Die Armada segelte 1588 unter dem Herzog von Medina Sidonia gegen England und sollte den Sturz Elisabeths I. erzwingen. Ihr gegenüber stand die englische Flotte unter Charles Howard und den Vizeadmiralen Francis Drake, John Hawkins und Martin Frobisher, bekannten Kaperkapitänen, die Spanien in den Jahren zuvor stark zugesetzt hatten.

Die Spanische Armada wurde im Kampf gegen die Engländer vor allem durch Stürme und ungünstige Winde geschwächt, konnte die geplante Invasion Englands nicht ausführen und unterlag letztlich der moderneren englischen Flotte, deren Schiffe besser manövrierfähig waren und weiter reichende Bewaffnung hatten. Jedoch blieb Spanien auch nach der Niederlage gegen England vorerst noch eine starke Seemacht, bis die Armada am 25. April 1607 während des Achtzigjährigen Krieges bei einem Überraschungsangriff der Niederländer in der Bucht von Gibraltar vernichtend geschlagen wurde und Spanien seine Vormachtstellung auf See verlor.

In anderen Sprachen
Afrikaans: Spaanse Armada
العربية: الأرمادا
azərbaycanca: Yenilməz armada
Bahasa Indonesia: Armada Spanyol
한국어: 무적함대
Bahasa Melayu: Armada Sepanyol
မြန်မာဘာသာ: စပိန်ရေတပ်ကြီး
Nederlands: Spaanse Armada
português: Invencível Armada
سنڌي: آرميڊا
Simple English: Spanish Armada
српски / srpski: Шпанска армада
українська: Іспанська Армада
吴语: 无敌舰队