Sjöfn

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Sjöfn ist eine Göttin der Liebe aus der nordischen Mythologie. Sie ist sowohl in der Prosa Edda als auch in diversen anderen Skaldendichtungen bezeugt.

Quellen

Im 35. Abschnitt des ersten Kapitels der Edda, der Gylfaginning, finden sich 16 kurze Beschreibungen zu Asinnen, neben Saga, Var oder Hlín auch Sjöfn. Bei ihr steht, dass "Sie […] die Gemüter der Menschen, der Männer wie der Frauen, zur Zärtlichkeit zu wenden [versucht]". Aus ihrem Namen leitet sich daher das altnordische Wort sjafni (deutsch: Liebe) ab. [1] Im 2. Kapitel der Edda, der Skáldskaparmál, wird Sjöfn noch einmal erwähnt, diesmal als eine von 27 Asinnen. [2] Außerdem wird der Begriff "Sjöfn" dreimal als lyrische Umschreibung für "Frau" verwendet. [3]

In anderen Sprachen
català: Sjöfn
čeština: Sjöfn
dansk: Sjøvn
Ελληνικά: Σγιουφν
English: Sjöfn
español: Sjöfn
français: Sjöfn
galego: Sjöfn
italiano: Sjöfn
日本語: シェヴン
Nederlands: Sjöfn
norsk: Sjavn
português: Sjöfn
русский: Сьёфн
srpskohrvatski / српскохрватски: Sjofn
Simple English: Sjöfn
svenska: Sjöfn
中文: 修芬