Sizilien

Sizilien
Satellitenbild Siziliens mit Ätna im Osten
Satellitenbild Siziliens mit Ätna im Osten
GewässerMittelmeer
Geographische Lage37° 34′ N, 14° 16′ OKoordinaten: 37° 34′ N, 14° 16′ O
Sizilien (Italien)
Sizilien
Fläche25.426 km²
Höchste ErhebungÄtna
3329 m
Einwohner5.050.000
199 Einw./km²
HauptortPalermo

Sizilien (italienisch und sizilianisch von gleichlautend lateinisch Sicilia aus altgriechisch Σικελίη Sikelíē oder – je nach Dialekt – Σικελία Sikelía, ältere Bezeichnungen zuvor Τρινακρία Trinakría[1], wörtlich „Dreikap“, und Σικανία Sikanía;[2] arabisch صقلية Siqilliyya[3]) ist mit 25.426 km² die größte Insel im Mittelmeer. Die Küstenlänge beträgt 1152 Kilometer.[4] Gemeinsam mit einigen ihr vorgelagerten kleineren Inseln bildet sie die Autonome Region Sizilien der Italienischen Republik.

Der aus Sizilien stammende Historiker Diodor schrieb: „Als über die erste Insel werden wir über Sizilien sprechen, weil sie die bedeutendste ist und wegen des Alters der über sie erzählten Geschichten die erste Stelle einimmt.“[5]

Die Insel Sizilien liegt südwestlich vor der „Stiefelspitze“ Italiens und ist der Überrest einer Landbrücke, die einst Europa und Afrika verband. Das geographisch markanteste Merkmal der Insel ist der Vulkan Ätna. Die größten Städte sind Palermo – die Hauptstadt der Autonomen Region, Catania, Messina und Syrakus.

In anderen Sprachen
Alemannisch: Sizilien
eesti: Sitsiilia
suomi: Sisilia
հայերեն: Սիցիլիա
interlingua: Sicilia (insula)
한국어: 시칠리아섬
русиньскый: Сіцілія
slovenčina: Sicília (ostrov)
Türkçe: Sicilya
oʻzbekcha/ўзбекча: Sitsiliya (orol)