Serie A

Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Serie A (Begriffsklärung) aufgeführt.
Serie A
Verband Federazione Italiana Giuoco Calcio
Erstaustragung 6. Oktober 1929
Hierarchie 1. Liga
Mannschaften 20
Meister Juventus Turin
Rekordmeister Juventus Turin (33)
Rekordspieler Italiener Italiener Paolo Maldini (647)
Rekordtorschütze Italiener Italiener Silvio Piola (274)
Aktuelle Saison 2017/18
Website www.legaseriea.it Vorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Webseite
Qualifikation für UEFA Champions League
UEFA Europa League
Supercoppa Italiana
Serie B (II)

Die Serie A ist die höchste Spielklasse im italienischen Profifußball. Ihr formeller Name lautet Lega Nazionale Professionisti Serie A.

Sie gehört gemäß der UEFA-Fünfjahreswertung mit der englischen Premier League, der spanischen Primera División und der deutschen Fußball-Bundesliga zu den bedeutendsten europäischen Ligen. Ausrichter der Meisterschaft ist die Lega Nazionale Professionisti ( ital. ‚Nationale Profiliga‘), eine Unterorganisation des italienischen Fußballverbandes Federazione Italiana Giuoco Calcio (FIGC). In der Regel wird der Verband jedoch schlicht Lega Calcio genannt. Der Meistertitel der Serie A wird umgangssprachlich oftmals Scudetto (ital. „scudetto“ = „kleiner Schild“), nach der Plakette in italienischen Nationalfarben benannt, die der Meister in der Folgesaison auf dem Trikot tragen darf.

Erfolgreichster Teilnehmer ist Juventus Turin mit 33 gewonnenen Meisterschaften. Es folgen der AC Mailand und Inter Mailand mit jeweils 18 gewonnenen Meisterschaften.

Insgesamt 18 Mal und damit am häufigsten wurden Spieler der Serie A zu Europas Fußballer des Jahres gewählt, am häufigsten Spieler von Juventus Turin (achtmal) und des AC Mailand (siebenmal). Darunter vier italienische Spieler. Siebenmal stellte die Serie A den offiziellen Weltfußballer des Jahres, zuvor wurde neunmal (immer) ein Spieler der Serie A inoffizieller Weltfußballer des Jahres.

Grundsätzliches

Seit der Saison 2004/05 besteht die Liga aus 20 Vereinen (zuvor 18). Die Vereine auf den letzten drei Plätzen, die also im Lauf der Saison die wenigsten Punkte holen konnten, steigen in die zweite Liga, die Serie B, ab. Entsprechend steigen die drei Mannschaften der Serie B (Platz 1 und 2 sowie der Sieger der Play-offs zwischen Platz 3 bis 6) in die Serie A auf. Bei Punktegleichheit zwischen mehreren Mannschaften entscheidet der direkte Vergleich zwischen diesen Teams. Bis zur Saison 2005/06 fanden am Saisonende bei Punktgleichheit Entscheidungsspiele statt. Zuletzt spielten am Ende der Saison 2004/05 der FC Parma und der FC Bologna ein direktes Duell gegen den Abstieg.

Saisonbeginn ist der italienische Supercup, der Ende August ausgetragen wird. Zu Werbezwecken findet dieser gelegentlich auch im Ausland statt. Die eigentliche Meisterschaft beginnt üblicherweise Anfang September und dauert bis Ende Mai. Nach dem Ende der Hinrunde im Dezember beginnt nach kurzer Winterpause die Rückrunde traditionell am 6. Januar. Jede Mannschaft spielt während der Saison zweimal gegen jede andere Mannschaft in der Liga, jeweils einmal im heimischen Stadion und einmal auswärts, in der Spielstätte des Gegners.

Spieltag der Serie A ist traditionell Sonntagnachmittag, zwei Partien werden jedoch regelmäßig am Samstag ausgetragen. Das Spitzenspiel der Runde wird üblicherweise Sonntagabend gespielt. Teilweise finden Englische Wochen statt, in denen Spiele auch dienstags und mittwochs ausgetragen werden.

Meister ist jene Mannschaft, die am Ende der 38 Spieltage an erster Position steht, also die meisten Punkte errungen hat. Aufgrund der Platzierung der italienischen Liga in der UEFA-Fünfjahreswertung berechtigen die ersten drei Plätze zur direkten Champions-League-Teilnahme. Der Verein auf Platz Vier steigt in die 4. (und letzte) Qualifikationsrunde zur Champions League ein. Die Plätze Fünf und Sechs berechtigen ebenso wie der Gewinn der Coppa Italia zur Teilnahme an der Europa League.

In anderen Sprachen
Afrikaans: Serie A
aragonés: Serie A (Italia)
azərbaycanca: İtaliya A Seriyası
беларуская: Серыя A
беларуская (тарашкевіца)‎: Сэрыя A
български: Серия А
বাংলা: সিরি এ
bosanski: Serie A
čeština: Serie A
Cymraeg: Serie A
dansk: Serie A
Ελληνικά: Σέριε Α
English: Serie A
eesti: Serie A
euskara: Serie A
فارسی: سری آ
suomi: Serie A
føroyskt: Serie A
Gaeilge: Serie A
galego: Serie A
עברית: סרייה א'
hrvatski: Serie A
Bahasa Indonesia: Serie A
italiano: Serie A
Basa Jawa: Seri A
Qaraqalpaqsha: İtaliya A Seriyası
한국어: 세리에 A
Latina: Serie A
Lëtzebuergesch: Serie A
Ligure: Serie A
lietuvių: Serie A
Baso Minangkabau: Serie A
македонски: Серија А
മലയാളം: സീരി എ
मराठी: सेरी आ
Bahasa Melayu: Serie A
Malti: Serie A
မြန်မာဘာသာ: စီးရီး အေ
Napulitano: Serie A
Nederlands: Serie A
norsk nynorsk: Serie A
norsk: Serie A
occitan: Seria A
polski: Serie A
română: Serie A
Scots: Serie A
srpskohrvatski / српскохрватски: Serie A
Simple English: Serie A
slovenčina: Serie A
slovenščina: Serie A
shqip: Seria A
српски / srpski: Серија А
தமிழ்: சீரீ ஆ
Türkçe: Serie A
українська: Серія A (Італія)
vèneto: Serie A