Schlacht um Sewastopol 1941–1942

Schlacht um Sewastopol
Frontlinie auf der Krim von Dezember 1941 bis Mai 1942
Frontlinie auf der Krim von Dezember 1941 bis Mai 1942
Datum30. Oktober 1941 bis 4. Juli 1942
OrtSewastopol, Krim, Sowjetunion
AusgangSieg der Achsenmächte
Konfliktparteien

Deutsches ReichDeutsches Reich (Reichskriegsflagge) Deutsches Reich
Rumänien KonigreichRumänien Rumänien
Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien

Sowjetunion 1923Sowjetunion Sowjetunion

Befehlshaber

Deutsches ReichDeutsches Reich (Reichskriegsflagge) Erich von Manstein
Rumänien KonigreichRumänien Gheorghe Avramescu
Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Francesco Mimbelli

Sowjetunion 1923Sowjetunion Iwan Petrow
Sowjetunion 1923Sowjetunion Filipp Oktjabrski
Sowjetunion 1923Sowjetunion Gordei Lewtschenko

Truppenstärke
~200.000 Soldaten~140.000 Soldaten, darunter ~15.000 Mann Landwehr
Verluste

~27.000 Mann auf deutscher Seite, davon ~4.300 Tote
~8.500 Mann auf rumänischer Seite, davon ~1.600 Tote

~115.000, davon ~97.000 Gefangene

Die Schlacht um Sewastopol (russisch Севастопольская оборона) war eine Schlacht, die vom 30. Oktober 1941 bis zum 4. Juli 1942 an der deutsch-sowjetischen Front im Zweiten Weltkrieg um den befestigten Seehafen Sewastopol geschlagen wurde.

In anderen Sprachen