Schachweltmeisterschaft 1958

Kontrahenten der Schachweltmeisterschaft 1958
Porträts
Vassily Smyslov 1972.jpg
Mikhail Botvinnik 1962.jpg
Wassili Smyslow Michail Botwinnik
Nation Sowjetunion 1955 Sowjetunion Sowjetunion 1955 Sowjetunion
Status Titelverteidiger Herausforderer
Alter 37 Jahre 46 Jahre

Die Schachweltmeisterschaft 1958 war ein Revanchekampf zwischen dem amtierenden Schachweltmeister Wassili Smyslow und seinem Vorgänger Michail Botwinnik. Botwinnik siegte und holte sich den Titel zurück, den er beim WM-Kampf 1957 an Smyslow verloren hatte.

Vorgeschichte

Das Recht auf einen Rückkampf war erstmals beim Wettkampf Steinitz-Lasker (1894) vereinbart worden und ebenso beim Wettkampf Aljechin-Euwe (1935). Letztlich war dies ein Privileg des amtierenden Weltmeisters, weil ein Herausforderer den Weltmeister zweimal besiegen musste, während diesem zur Verteidigung seines Titels ein Sieg (und sogar ein Unentschieden) in einem Match genügte. Als die FIDE in der Zeit ohne Weltmeister die Modalitäten zur Weltmeisterschaft festlegte, hatte sie diese Regelung übernommen.

Als nun Smyslow 1957 den amtieren Weltmeister Botwinnik besiegte, kam diese Regelung erstmals zum Tragen.

In anderen Sprachen