Samuel Agnon

Samuel Joseph Agnon

Samuel Joseph Agnon (hebräisch שמואל יוסף עגנון Schemu'el Josef Agnon, auch Shai Agnon, eigentlich Samuel Josef Czaczkes; * 17. Juli 1888 in Butschatsch, Galizien; † 17. Februar 1970 in Rechovot, Israel) war ein hebräischer Schriftsteller. Seine Werke spiegeln eine tiefe Verwurzelung in den religiösen und geistigen Traditionen der Chassidim und dem Alltag des östlichen Judentums wider und sind in ihrer Darstellung von Angst und Schutzlosigkeit den Arbeiten von Kafka vergleichbar. 1966 erhielt er zusammen mit Nelly Sachs als erster hebräischer Schriftsteller den Nobelpreis für Literatur „für seine tiefgründige charakteristische Erzählkunst mit Motiven aus dem jüdischen Volk.“

In anderen Sprachen
azərbaycanca: Şmuel Yosef Aqnon
беларуская (тарашкевіца)‎: Шмуэль Ёсэф Агнон
հայերեն: Շմուել Ագնոն
Bahasa Indonesia: Samuel Agnon
ქართული: შმუელ აგნონი
kurdî: Samuel Agnon
Lëtzebuergesch: Samuel Joseph Agnon
македонски: Шмуел Јозеф Агнон
norsk nynorsk: Samuel Josef Agnon
polski: Samuel Agnon
português: Shmuel Yosef Agnon
srpskohrvatski / српскохрватски: Shmuel Yosef Agnon
Simple English: Shmuel Yosef Agnon
slovenčina: Šmuel Josef Agnon
српски / srpski: Шмуел Јосиф Агнон
Tiếng Việt: Shmuel Yosef Agnon
Bân-lâm-gú: Shmuel Yosef Agnon