Real Audiencia von Charcas

Die Real Audiencia von Charcas (auf Spanisch vollständig: Audiencia y Cancillería Real de La Plata de los Charcas) wurde 1563 eingerichtet und war ein Gerichtshof mit Zuständigkeit für einen von sechs Gerichtsbezirken des Vizekönigreichs Peru sowie eine Institution der Kolonialverwaltung (siehe: Real Audiencia).

Nach der Teilung des Vizekönigreichs Peru im Jahr 1776 gehörte die Real Audiencia von Charcas zum Vizekönigreich des Río de la Plata und wurde mit der Unabhängigkeit Boliviens im Jahr 1825 aufgelöst.

Im Jahr 2011 wurde die Dokumentensammlung des Gerichts in das UNESCO-Dokumentenerbe aufgenommen.[1]