Römische Mythologie

Weihe-Altar zu Ehren von Jupiter und Juno im Historischen Museum der Pfalz in Speyer

Die römische Mythologie beschäftigt sich mit den Vorstellungen der antiken römischen Mythographen über die Welt der Götter und Heroen. Die ursprüngliche römische Bauernreligion wurde vornehmlich von Personifikationen der Natur und von Naturereignissen beherrscht (z. B. Tellus „Erde“, Ops „Ernte“, Ceres „Feldfrüchte“). Erst ab dem 5. Jahrhundert v. Chr. begannen die Römer unter dem vermittelnden Einfluss der Etrusker die Götterwelt der Griechen zu importieren. So entsprechen etliche Gestalten des römischen Götterhimmels denen der griechischen Mythologie, doch ist die römische Mythologie nicht so stark wie die griechische mit Göttern und Heroen bevölkert. Die Gleichsetzung fremder Götter mit eigenen, die so genannte Interpretatio Romana, wurde zum besonderen Charakteristikum des römischen Umgangs mit fremden Kulten und Religionen.

In anderen Sprachen
azərbaycanca: Roma mifologiyası
беларуская: Рымская міфалогія
Esperanto: Romia mitologio
Kreyòl ayisyen: Mitoloji women
interlingua: Mythologia roman
Bahasa Indonesia: Mitologi Romawi
日本語: ローマ神話
Basa Jawa: Mitologi Romawi
한국어: 로마 신화
Lëtzebuergesch: Réimesch Mythologie
Lingua Franca Nova: Mitolojia roman antica
македонски: Римска митологија
Bahasa Melayu: Mitologi Rom
norsk nynorsk: Romersk mytologi
português: Mitologia romana
srpskohrvatski / српскохрватски: Rimska mitologija
Simple English: Roman mythology
slovenčina: Rímska mytológia
slovenščina: Rimska mitologija
српски / srpski: Римска религија
Türkçe: Roma mitolojisi
українська: Римська міфологія
Tiếng Việt: Thần thoại La Mã
中文: 罗马神话
粵語: 羅馬神話