Río Lluta

Río Lluta
Arica-y-parinacota.svg
Daten
Lage Chile Chile  Chile, Región de Arica y Parinacota
Flusssystem Río Lluta
Ursprung Bei Humapalca durch Zusammenfluss von Río Caracarani und Río Azufre [1]
17° 50′ 21″ S, 69° 42′ 26″ W
Quellhöhe 3984  m [2]
Mündung Sektor Chacalluta in W
Mündungshöhe m
Höhenunterschied 3984 m
Länge 147 km [1] [3]
Einzugsgebiet 3378 km² [3]

Linke Nebenflüsse Río Allane, Río Putre, Río Socoroma, Río Colpitas
Kleinstädte Putre
Einwohner im Einzugsgebiet 1977 [3]
Schiffbar 0
Der Río Lluta in seinem Flussbett in Küstennähe. Das fruchtbare, grüne Tal durchschneidet eine sterile, graue Wüstenlandschaft.

Der Río Lluta in seinem Flussbett in Küstennähe. Das fruchtbare, grüne Tal durchschneidet eine sterile, graue Wüstenlandschaft.

Das Feuchtgebiet der Mündung des Río Lluta steht im starken Kontrast zur umgebenden Wüste.

Das Feuchtgebiet der Mündung des Río Lluta steht im starken Kontrast zur umgebenden Wüste.

Der Río Lluta ist ein Fluss in der Atacamawüste in Chile. Er ist der nördlichste der großen transversalen Flüsse Chiles die ihren Ursprung in den Anden haben und in den Pazifik münden. Er hat ein Wassereinzugsgebiet von 3378 km2 und über seine Länge von 147 km führt er ganzjährig Wasser durch die Niederschläge im Gebirge. In dem von extrem ariden Klima geprägten Gebiet kann dadurch zumindest im küstennahen Flusstal auf bis zu 2 % der Fläche Landwirtschaft betrieben werden. Die ausgedehnte Mündung bei der Hafenstadt Arica bildet ein Feuchtgebiet das Lebensraum für viele Wasservögel ist. Das Einzugsgebiet auf der rechten Flussseite könnte Teil eines Korridors werden, der von der Küste bis an die bolivianische Grenze verlaufend, Bolivien einen souveränen Zugang zum Meer ermöglicht.

In anderen Sprachen
Boarisch: Río Lluta
English: Lluta River
español: Río Lluta
ქართული: ლიუტა
lietuvių: Ljuta
русский: Льюта
Simple English: Lluta River
Türkçe: Lluta Nehri
українська: Юта (річка)
მარგალური: ლიუტა
中文: 柳塔河