Pulp-Magazin
English: Pulp magazine

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Amazing Stories, Ausgabe von August 1930

Pulp-Magazine, oft einfach nur Pulps genannt, waren Zeitschriftenmagazine mit literarischen Geschichten aus verschiedenen Literaturgattungen, die im Amerika der 1930er bis 1950er Jahre populär waren. Das erste Pulp war Frank Andrew Munseys Magazin Argosy 1896. Die meisten der wenigen noch produzierten Pulps fallen heute in die Genres Science-Fiction und Mystery. Der Name „Pulp“ leitet sich vom billigen, holzhaltigen Papier (engl. wood pulp, siehe Holzschliff) ab, auf dem die Magazine gedruckt wurden. Mit Pulp wird umgangssprachlich „Schund- und Trivialliteratur“ bezeichnet. Pulps waren die Nachfolger der Groschenromane des 19. Jahrhunderts. Zahlreiche angesehene Autoren haben für Pulps geschrieben. Sie sind heute aber vor allem für ihre sensationslüsternen, reißerischen Geschichten bekannt und werden als Schund- bzw. Trivialliteratur abgestempelt.

In anderen Sprachen
العربية: مجلة اللب
български: Пълп-списания
čeština: Rodokaps
English: Pulp magazine
Esperanto: Pulpa magazino
فارسی: مجله زرد
français: Pulp (magazine)
galego: Pulps
italiano: Pulp magazine
한국어: 펄프 매거진
Bahasa Melayu: Majalah pulpa
Nederlands: Pulp (literatuur)
português: Pulp
русский: Pulp-журналы
Simple English: Pulp fiction
українська: Pulp-журнал