Provinz Condorcanqui

Provinz Condorcanqui
Lage
Symbole
Flagge
Flagge
Wappen
Wappen
Basisdaten
StaatPeru
RegionAmazonas
SitzSanta María de Nieva
Fläche17.865,4 km²
Einwohner42.470 (2017)
Dichte2,4 Einwohner pro km²
Gründung18. Mai 1984
ISO 3166-2PE-AMA
Webauftrittwww.municondorcanqui.gob.pe/ (spanisch)
Politik
Alcalde ProvincialHéctor Orlando Requejo Longinote
(2019–2022)
Parroquia de Fátima in Santa María de Nieva
Parroquia de Fátima in Santa María de Nieva

Koordinaten: 4° 0′ S, 78° 0′ W

Die Provinz Condorcanqui ist eine von sieben Provinzen der Region Amazonas im Norden Perus. Sie hat eine Fläche von 17.865,4 km². Beim Zensus 2017 lag die Einwohnerzahl bei 42.470.[1] Im Jahr 1993 lag diese bei 30.520, im Jahr 2007 bei 43.311.[1] Die Provinzhauptstadt ist Santa María de Nieva.

Die Provinz Condorcanqui ist die flächenmäßig größte Provinz der Region Amazonas. Sie wurde nach José Gabriel Condorcanqui (Túpac Amaru II.) benannt, der einen Aufstand gegen die spanische Kolonialherrschaft anführte. Der Streit um den Verlauf der Grenze zu Ecuador führte hier 1995 zum Cenepa-Krieg.