Nordischer Rat

Nordischer Rat
Norden

Logo des Nordischen Rates

Mitglieder des Nordischen Rates
Organisationsart Regionale politische Kooperation
Sitz der Organe

Kopenhagen ( Dänemark)

Vorsitz Karin Åström
Generalsekretär Britt Bohlin
Mitgliedstaaten

5

Assoziierte Mitglieder

3

Weitere Amtssprachen

Dänisch, Färöisch, Finnisch, Grönländisch, Isländisch, Norwegisch, Schwedisch

Fläche 1.308.426 km²
Einwohnerzahl 26 Millionen (2013) [1]
Bevölkerungsdichte 20,2 Einwohner pro km²
Bruttoinlandsprodukt

1.671 Mrd. US$ [2]
(Schätzung, 2013)

Bruttoinlandsprodukt pro Einwohner

63.806 US$
(Schätzung, 2013)

Gründung

1952

Währungen
Zeitzone UTC±0 bis UTC+2
Tochterorganisationen

Nordischer Ministerrat

norden.org

Der Nordische Rat ist ein Forum der nordischen Länder. Die Parlamente der Staaten wie der autonomen Gebiete entsenden Abgeordnete in den Rat, die dort die Interessen ihrer Nation wahrnehmen und jährlich neu gewählt werden. Gegründet wurde der Rat 1952 von Dänemark, Island, Norwegen und Schweden. Seitdem finden jährliche Treffen statt. Finnland trat dem Rat 1955 bei. [3] Die Arbeit wird in fünf Fachausschüssen koordiniert.

Geschichte und Aufgaben

1962 wurden die Rechtsgrundlagen im Vertrag über die Kooperation zwischen Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und Schweden, auch Vertrag von Helsinki genannt, niedergelegt.

Die Aufgaben des Nordischen Rates bestehen in der Koordinierung und Ausarbeitung von nichtbindenden Empfehlungen für die zwischenstaatlichen Beziehungen der Mitgliedsländer. Die Regierungen sind dem Nordischen Rat berichtspflichtig.

Die Organe des Nordischen Rates sind die Vollversammlung, bestehend aus allen Mitgliedern des Rates; das Präsidium, bestehend aus einem Präsidenten (wobei die Präsidentschaft zwischen den nordischen Ländern alterniert) und einer in der Geschäftsordnung des nordischen Rates festgelegten Anzahl von Mitgliedern; sowie die ständigen Ausschüsse.

Seit 1971 gibt es zusätzlich den Nordischen Ministerrat, der die Zusammenarbeit der fünf Staaten und drei autonomen Gebieten (Färöer und Grönland gehören zu Dänemark und der Ålandarchipel zählt zu Finnland) auf Regierungsebene unterstützt. Beide Institutionen haben ein gemeinsames Sekretariat in Kopenhagen.

Im Rahmen seiner kulturellen Arbeit lobt der Nordische Rat vier renommierte Preise aus:

In anderen Sprachen
Afrikaans: Nordiese Raad
asturianu: Conseyu Nórdicu
беларуская: Паўночны савет
български: Северен съвет
brezhoneg: Kuzul an Norzh
čeština: Severská rada
dolnoserbski: Nordiska rada
français: Conseil nordique
Bahasa Indonesia: Dewan Nordik
日本語: 北欧理事会
Lëtzebuergesch: Nordesche Rot
lietuvių: Šiaurės Taryba
مازِرونی: نوردیک شورا
Nederlands: Noordse Raad
norsk nynorsk: Nordisk råd
occitan: Conseu nordic
português: Conselho Nórdico
slovenčina: Severská rada
српски / srpski: Nordijski savet
українська: Північна Рада
Tiếng Việt: Hội đồng Bắc Âu
Bân-lâm-gú: Pak-kok Lí-sū-hōe