Natursteinmauerwerk

Regelmäßiges Schichtenmauerwerk aus Elmkalkstein in Königslutter
Irische Trockenmauern als Weidebegrenzung

Natursteinmauerwerk ist ein nur aus natürlichen Steinen bestehendes Mauerwerk, im Gegensatz zu einem Mauerwerk, das aus gefertigten, künstlichen Steinen z. B. Ziegeln besteht. Natursteinmauern sind aufwendiger und teurer als Mauern aus Beton oder Backstein, dafür sehr langlebig und optisch hochwertig.

Es gibt viele Mauerwerksarten: Trocken-, Zyklopen- und Bruchsteinmauerwerk, regelmäßiges und unregelmäßiges Schichtenmauerwerk, Quader- und Blendmauerwerk. Sonderfälle sind der sogenannte Friesenwall und die Gabionen. Für den Bau von Mauerwerk gelten Regeln bezüglich der Sichtflächengestaltung, der Steintechnik und der allgemeinen Gestaltung der Maueransicht.

Bestehende Mauerwerke bedürfen einer Wartung, damit die Standsicherheit gewährleistet ist. Die Fundamente sind in diesem Zusammenhang von großer Bedeutung. Dass Mauerwerke wichtige Biotope in unseren Siedlungsgebieten für Flora und Fauna sind, ist wenig bekannt und verdient Beachtung.

In anderen Sprachen
asturianu: Mampostería
català: Paredat
español: Mampostería
euskara: Harginlan
français: Moellon
galego: Cachotaría
svenska: Gråsten