Mussaurus

Mussaurus
Mussaurus patagonicus, Fossil eines Jungtieres

Mussaurus patagonicus, Fossil eines Jungtieres

Zeitliches Auftreten
Obertrias ( Norium) [1]
228 bis 208,5 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Ornithodira
Dinosaurier (Dinosauria)
Echsenbeckensaurier (Saurischia)
Sauropodomorpha
Mussaurus
Wissenschaftlicher Name
Mussaurus
Bonaparte & Vince, 1979

Mussaurus (= „Mausechse“) ist ein pflanzenfressender Dinosaurier aus der Gruppe der Sauropodomorpha, welcher in Südamerika während der Obertrias ( Norium) lebte. Einzige Art ist Mussaurus patagonicus.

Entdeckung

Mussaurus wurde 1979 in Südamerika entdeckt und noch im selben Jahr beschrieben. Grundlage der Beschreibung waren ein Gelege mit zwei Eiern und extrem kleine Jungtierskelette von etwa 25 bis 30 cm Länge. Einige mittelgroße Skelette leiten zu größeren, etwa drei Meter langen Exemplaren über, die als Plateosaurus sp. beschrieben wurden, sich von Plateosaurus jedoch durch eine andere Stellung des dritten Kreuzbeinwirbels, sowie durch eine abweichende Größe und Form des vor den Augen liegenden Schädelfensters unterscheiden.

Das Gewicht der Jungtiere wird auf etwa 1 kg geschätzt, was wahrscheinlich 0,2 bis 0,4 % des Gewichts ausgewachsener Tiere ist.

In anderen Sprachen
العربية: موسوروس
català: Mussaure
čeština: Mussaurus
English: Mussaurus
español: Mussaurus
français: Mussaurus
magyar: Mussaurus
italiano: Mussaurus
മലയാളം: മുസ്സോറസ്‌
Nederlands: Mussaurus
ଓଡ଼ିଆ: Mussaurus
polski: Muszaur
português: Mussauro
русский: Мусзавр
Simple English: Mussaurus
svenska: Mussaurus
українська: Мусзавр
Tiếng Việt: Mussaurus
Volapük: Mussaurus
中文: 鼠龍屬