Monte Laturce

Monte Laturce
Sicht auf Valle del Iregua im Hintergrund die Stadt Clavijo

Der Monte Laturce ist ein Berg mit einer Höhe von 1039 Meter und die höchste Erhebung der Peñas de Clavijo in der spanischen Region La Rioja.

Monte Laturce liegt im Gemeindegebiet von Clavijo in La Rioja rund 16 Kilometer südlich von Logroño.

Früher war Monte Laturce ein strategischer Beobachtungspunkt, denn von seinem Gipfel aus kann das Tal der Comarca de Logroño eingesehen und überwacht werden. Auf dem Gipfel befindet sich ein Gedenkkreuz, das an die Schlacht von Clavijo im Jahre 844 erinnert. Am Hang des Monte Laturce auf rund 800 m Höhe befinden sich die Ruinen der um 950 gegründeten Zisterzienserabtei. In der Kirchengeschichte von Logroño wird der Berg durch den Märtyrertod von Bischof Sancho de Funes im Jahre 1146 erwähnt.

Im Mai 1979 wurde auf dem Monte Laturce zum ersten Mal nach dem Volksbegehren die neue Flagge von La Rioja gehisst. Die Flagge wurde im August 1979 vom Provinzrat schließlich genehmigt und ist seit 1982 in den Autonomiestatuten von La Rioja als offizielles Symbol festgelegt. Die Flagge zeigt im unteren linken Teil den Monte Laturce.

  • quellen

Quellen

  • Javier García Turza: El monasterio de San Prudencio de Monte Laturce (siglos X-XII), 1989
  • Batalla de Clavijo en Enciclopedia Libre Universal en Español. Ramiro I, Madrid 1805
  • Juan Gil Fernández (Hrsg.): Crónicas asturianas. Oviedo 1985, ISBN 84-600-4405-X (lateinischer Text mit spanischer Übersetzung)
In anderen Sprachen
español: Monte Laturce
euskara: Laturce