Modus (Grammatik)

Der Modus (Pl. Modi, von lateinisch modus ‚Maß; Art und Weise‘; dt. die Aussageweise) ist ein Konjugationsparameter beziehungsweise eine grammatische Kategorie des Verbs. In der Grammatik des Deutschen finden sich als Modi Indikativ, Konjunktiv und Imperativ, in den romanischen Sprachen auch Subjunktiv und Konditional. Grammatische Modi lassen sich übergeordnet unterscheiden in reale und irreale Modi.

Die Formen der grammatischen Modi erscheinen manchmal aufgrund rein morphosyntaktischer Regeln. So können z. B. gewisse Verben oder Konjunktionen einen bestimmten Modus am Verb ihres Nebensatzes verlangen (Beispiel: die lateinische Konjunktion ut, dt. dass, regiert den Konjunktiv am nachfolgenden Verb). Darüber hinaus ist das Auftreten der Modi auch inhaltlich gesteuert. Der Modus ist dann eines der Ausdrucksmittel für Konzepte der Modalität.

In anderen Sprachen
Чӑвашла: Тайăлни
dansk: Modus
Esperanto: Gramatika modo
español: Modo gramatical
eesti: Kõneviis
suomi: Tapaluokka
français: Mode (grammaire)
magyar: Igemód
Bahasa Indonesia: Modus
íslenska: Hættir sagna
日本語: 法 (文法)
la .lojban.: gerna selcni
қазақша: Рай
한국어: 서법
Lingua Franca Nova: Moda (gramatica)
lietuvių: Nuosaka
Nederlands: Wijs
norsk nynorsk: Modus
português: Modo verbal
davvisámegiella: Vuohki (giellaoahpalaš)
slovenščina: Glagolski naklon
svenska: Modus
Türkçe: Kip
українська: Спосіб дієслова
中文: 语气