Messen SO

SO ist das Kürzel für den Kanton Solothurn in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Messen f zu vermeiden.
Messen
Wappen von Messen
Staat: Schweiz
Kanton: Solothurn (SO)
Bezirk: Bucheggberg w
BFS-Nr.: 2457 i1 f3 f4
Postleitzahl: 3254
Koordinaten: 600758 / 215629Koordinaten: 47° 5′ 30″ N, 7° 26′ 55″ O; CH1903: 600758 / 215629
Höhe: 505  m ü. M.
Fläche: 11,88  km²
Einwohner: 1484 (31. Dezember 2016) [1]
Einwohnerdichte: 125 Einw. pro km²
Website: www.messen.ch
Balm und Messen

Balm und Messen

Karte
Kanton Bern Bezirk Lebern Bezirk Solothurn Bezirk Wasseramt Biezwil Buchegg SO Lüsslingen-Nennigkofen Lüterkofen-Ichertswil Lüterswil-Gächliwil Messen SO Schnottwil UnterramsernKarte von Messen
Über dieses Bild
w

Messen ist eine politische Gemeinde im Bezirk Bucheggberg des Kantons Solothurn in der Schweiz. Auf den 1. Januar 2010 wurde die Fusion der bisherigen Gemeinden Balm bei Messen, Brunnenthal, Messen und Oberramsern zur neuen Gemeinde Messen rechtskräftig.

Geographie

Messen liegt auf 505 m ü. M., 15 km südsüdwestlich des Kantonshauptortes Solothurn (Luftlinie). Das Haufendorf erstreckt sich leicht erhöht am Südrand des Limpachtals, am Fuss der Hügelzone von Rapperswil, im Solothurner Mittelland.

Die Fläche des 11.88 km² grossen Gemeindegebiets umfasst einen Abschnitt der Grundmoränenlandschaft des Rapperswiler Plateaus sowie des nördlich angrenzenden Limpachtals im äussersten Südwesten des Solothurner Mittellandes. Der Hauptteil des Gebietes wird von der landwirtschaftlich intensiv genutzten Ebene des Limpachtals eingenommen, die im Bereich von Messen eine Breite von rund zwei Kilometern aufweist und auf durchschnittlich 470 m liegt. Der kanalisierte Limpach verläuft in Südwest-Nordost-Richtung durch die Ebene. Bedeutendster Zufluss auf dem Gemeindegebiet ist der von Süden kommende Messibach. Südlich der Talebene erstreckt sich der Gemeindebann auf die Höhen des Rapperswiler Hügellandes und erreicht im Junkholz eine Höhe von 563 m ü. M. Die Höhen sind auf dem Gebiet von Messen mit grösseren Wäldern bedeckt (Junkholz, Gsäss, Barhollen und Chräienberg), die durch die Talungen von Messibach und Länggengraben (Tal des Mülchibachs, bildet die südöstliche Gemeindegrenze) unterteilt werden. Nördlich des Limpachtals steigt der Hang mit einer bewaldeten, rund 150 m hohen Steilstufe zu den Höhen des Bucheggberges an. Die höchste Erhebung von Messen wird mit 646 m ü. M. auf dem sogenannten Rapperstübli, dem Standort der ehemaligen Burg Balmegg, oberhalb von Balm erreicht. Vor der Gemeindefusion betrug die Gemeindefläche von Messen 7.1 km². Davon entfielen 1997 7 % auf Siedlungen, 29 % auf Wald und Gehölze, 63 % auf Landwirtschaft und etwas weniger als 1 % war unproduktives Land.

Zum alten Gemeindegebiet Messen gehörten die Weiler Eichholz (483 m ü. M.; der westliche Ortsteil liegt auf Berner Gebiet), Niederwol (487 m ü. M.) und Ischbad (485 m ü. M.), alle leicht erhöht am Südrand der Limpachebene gelegen, sowie einige Einzelhöfe. Nachbargemeinden von Messen sind Schnottwil, Biezwil, Lüterswil-Gächliwil, Aetigkofen und Unterramsern im Kanton Solothurn sowie Mülchi, Etzelkofen, Scheunen, Rapperswil (BE) und Wengi im Kanton Bern.

In anderen Sprachen
Alemannisch: Messen SO
English: Messen
Esperanto: Messen
español: Messen
euskara: Messen
français: Messen
italiano: Messen
lumbaart: Messen
Bahasa Melayu: Messen
Nederlands: Messen
norsk nynorsk: Messen
Simple English: Messen
shqip: Messen
svenska: Messen
oʻzbekcha/ўзбекча: Messen (Solothurn)
Volapük: Messen
Winaray: Messen