Mafia

Dieser Artikel behandelt die kriminelle Organisation Mafia; zu weiteren gleichnamigen Begriffen siehe Mafia (Begriffsklärung).

Mafia war ursprünglich die Bezeichnung für einen streng hierarchischen Geheimbund, der seine Macht durch Erpressung, Gewalt und politische Einflussnahme zu festigen und auszubauen versucht und seine Wurzeln im Sizilien des 19. Jahrhunderts hat. Heute bezeichnet man die sizilianische Mafia auch als Cosa Nostra. Die sizilianische Mafia operiert weltweit und hat Verbindungen zu anderen mafiaähnlichen Gruppen.

Die meisten italienischen Verbrecherorganisationen wie die neapolitanische Camorra, die kalabrische ’Ndrangheta und die apulische Sacra Corona Unita werden heute auch dem Mafiabegriff zugeordnet. Darüber hinaus wird der Begriff immer häufiger angewendet auf andere Verbrecherorganisationen aus dem Bereich der organisierten Kriminalität wie z. B. die amerikanische Cosa Nostra, die „ russische Mafia“, die „ albanische Mafia“, die „japanische Mafia“ ( Yakuza) oder die „chinesische Mafia“ ( Triaden).

Etymologie und Begriffsgeschichte

Die Abstammung des Begriffes Mafia wird heute ganz unterschiedlichen Quellen zugeordnet (dazu insbesondere Novacco (1959) und Lo Monaco (1990)).

Ein historisches Dokument bereits aus dem Jahre 1837 bringt hervor, dass der Generalstaatsanwalt von Trapani Pietro Calà Ulloa über mafiaähnliche Aktivitäten informierte. Um genauer zu sein sprach er von einer Gruppierung, die sizilianische Politiker bestachen. [1]

Aus dem Arabischen:

  • maha – Höhle oder Grotte (mafie nannte man in der sizilianischen Sprache schutzbietende Höhlen in der Gegend zwischen Trapani und Marsala)
  • ma hias – Angeber, überheblich, dreist, Zerstörer
  • mahfil – Versammlung, Stätte der Begegnung
  • mu' âfâ – Schutz bieten, Beschütztheit (Abwandlung aus mu – Gesundheit, Sicherheit und e afah – schützen)
  • Ma' âfir – Ein sarazenischer Stamm, der von 831 bis 1072 in Palermo regierte.

Aus dem Sizilianischen:

  • mafiusu, marfusu – arrogant, eingebildet, aber auch selbstsicher, mutig, schön (In innersizilianischen Dialekten hat sich eine positive Bedeutung von mafiusu bis heute erhalten. Eine Wortabkunft aus dem Arabischen wird angenommen.)

Aus anderen italienischen Dialekten:

  • malfusso – ungläubig, diskreditiert, Krimineller (aus dem Toskanischen, nachweisbar seit dem 15. Jahrhundert)
  • mafia oder maffia – Armut, Not (florentinischer Dialekt)
  • mafi, mafio oder mafiun – kleinwüchsiger, missgestalteter Mensch; Rüpel, Bauer ohne Manieren, der weder spricht noch antwortet, Dieb (piemontesischer Dialekt, seit 1830 im mundartlichen Wörterbuch des C. Zalli eingetragen.)

Laut Duden hat das Wort arabische und italienische Ursprünge und bedeutet Anmaßung. [2]

Akronyme:

  • M.A.F.I.A. – „Morte Alla Francia, Italia Anela“ = „Den Tod Frankreichs ersehnt sich Italien“ oder „Morte Ai Francesi, Invasori, Assassini“ = „Tod den Franzosen, Invasoren, Mördern!“ (Nach der Legende Schlachtruf und Auftakt der Sizilianischen Vesper zur Vesperstunde des Ostermontags am 31. März 1282.)
  • M.A.F.I.A. – „Mazzini Autorizza Furti Incendi Avvelenamenti.“ = „Mazzini befiehlt Raub, Brandstiftung und Giftmorde.“ ( Akrostichon aus der Parole des Geheimbundes um Giuseppe Mazzini)

Andere Ursprünge:

  • Einer Legende zufolge wurde die Sizilianische Vesper durch einen französischen Besatzungssoldaten ausgelöst, der sich an einem hübschen palermitanischen Mädchen vergangen haben soll. In seiner Autobiografie von 1983 erzählt Joe Bonanno, jahrelanges Oberhaupt der nach ihm benannten Bonanno-Familie, dass der Schrei der Mutter in den Straßen: „Ma – ffia, ma – ffia!“ (Meine Tochter, meine Tochter!) sich später zum Inbegriff des Widerstandes entwickelte, in dessen Folge die Anjou-Dynastie aus Sizilien vertrieben wurde. [3]

Frühester schriftlicher Nachweis 1585 als Spitzname einer Hexe, im Sinne von Hybris und Herrschsucht.

Die schließlich ausschlaggebende Prägung des Begriffs mafioso ergab sich durch die im Gefängnis von Palermo spielende Komödie I mafiusi di la Vicaria (Die Mafiosi des Gefängnisses von Vicaria), welche 1863 uraufgeführt und bald vom Sizilianischen ins Italienische, Mailändische und Neapolitanische übersetzt wurde. Die Komödie veranlasste die Menschen in Palermo dazu, eine zuvor nicht einheitlich benannte kriminelle Organisation Mafia zu nennen, so erscheint 1865 beispielsweise das Wort „Maffia“ für Straßenräuber oder Briganten in einem Geheimpapier Filippo Antonio Gualtieros, des Präfekten von Palermo. Gualterio schreibt von Nichtstuern, Vagabunden, Mafiosi und allgemein verdächtigen Personen. Verbreitet wurde der Begriff darüber hinaus durch eine von der Regierung angestoßene landesweite Diskussion über das Problem.

Im Falle der Abstammung aus dem toskanischen Dialekt ist die Verbreitung des Mafia-Begriffs in Sizilien nach der Landung Giuseppe Garibaldis (1860) wahrscheinlich, ähnlich wie auch andere Wörter aus dem Toskanischen. Der früheste nachweisbare Wörterbucheintrag (Novo Vocabolario siciliano-italiano 1868) enthält zugleich die erste etymologische Deutung. Dort heißt es „Mafia. Neologismus zur Bezeichnung von Handlungen, Sprache etc. von einem, der den Bravo machen will (chi vuole fare il bravo). … Sammelbezeichnung aller mafiusi (smàferi [sic!] nennen sich in der Toscana die Schergen (sgherri))“. Dem Ethnologen Giuseppe Pitrè zufolge gab es den Begriff Mafia aber schon vor 1860 und bezeichnete einen mafiusu (mutiger Mann) oder eine mafiusedda (schönes, stolzes Mädchen).

Bereits 1875 ist der Begriff in fast allen europäischen Sprachen nachweisbar.

In anderen Sprachen
العربية: مافيا
azərbaycanca: Mafiya
беларуская (тарашкевіца)‎: Мафія
български: Мафия
brezhoneg: Mafia
bosanski: Mafija
català: Màfia
čeština: Mafie
Cymraeg: Maffia
dansk: Mafia
Ελληνικά: Μαφία
English: Mafia
Esperanto: Mafio
español: Mafia
eesti: Maffia
euskara: Mafia
فارسی: مافیا
suomi: Mafia
français: Mafia
Gaeilge: Maifia
עברית: מאפיה
हिन्दी: माफ़िया
hrvatski: Mafija
magyar: Maffia
Հայերեն: Մաֆիա
Bahasa Indonesia: Mafia
Ido: Mafio
italiano: Mafia
日本語: マフィア
ქართული: მაფია
қазақша: Мафия
한국어: 마피아
Latina: Mafia
lietuvių: Mafija
latviešu: Mafija
македонски: Мафија
മലയാളം: മാഫിയ
Bahasa Melayu: Mafia
Malti: Mafja
Napulitano: Mafia
Nederlands: Maffia
norsk: Mafia
occitan: Màfia
polski: Mafia
português: Máfia
română: Mafie
русский: Мафия
sicilianu: Mafia
Scots: Mafia
srpskohrvatski / српскохрватски: Mafija
Simple English: Mafia
slovenčina: Mafia
slovenščina: Mafija
shqip: Mafia
српски / srpski: Мафија
svenska: Maffia
тоҷикӣ: Мафия
Tagalog: Mafia
Türkçe: Mafya
українська: Мафія
اردو: مافیا
oʻzbekcha/ўзбекча: Mafiya
vèneto: Mafia
vepsän kel’: Mafii
Tiếng Việt: Mafia
Winaray: Mafia
ייִדיש: מאפיא
中文: 黑手党
粵語: 黑手黨