Klassische Schweinepest

Klassische Schweinepest
Systematik
Klassifikation:Viren
Familie:Flaviviridae
Gattung:Pestivirus
Art:Klassisches Schweinepest-Virus
Taxonomische Merkmale
Genom:(+)ssRNA
Baltimore:Gruppe 4
Wissenschaftlicher Name
Pestivirus C (engl.)
Taxon-Kurzbezeichnung
CSFV

Die Klassische Schweinepest (KSP) (auch Europäische Schweinepest (ESP), Swine Fever, Hog Cholera) ist seit 1833 als Infektionskrankheit bekannt. Diese Virusinfektion tritt mit Ausnahme Nordamerikas, Australiens, Neuseelands und Teilen von Europa und Südamerikas weltweit auf. Sie zählt zu den gefährlichsten Schweinekrankheiten überhaupt und ist bis heute schwer kontrollierbar und nicht getilgt. Die klassische Schweinepest ist von der Afrikanischen Schweinepest (ASP) abzugrenzen. Trotz der ähnlichen Symptome[1] sind ASP- und KSP-Erreger nicht näher verwandt.[2][3]

In Deutschland gilt die Schweinepest als Tierseuche und ist anzeigepflichtig. Die Bekämpfung nach Ausbruch erfolgt grundsätzlich nach der Schweinepestverordnung durch die Veterinärbehörden.

In anderen Sprachen