Kitsune

Eine weiße Kitsune-Statue an einem Eingang zum Inari-Schrein am Tōdai-ji in Nara

Kitsune (japanisch ; Audio-Datei / Hörbeispiel Aussprache)?/i ist der japanische Name sowohl des Rotfuchses (Vulpes vulpes) als auch des Eisfuchses (Alopex lagopus). Der Rotfuchs bildet in Japan zwei Unterarten: Vulpes vulpes japonica (本土狐, Hondo kitsune, dt. Hauptinsel-Fuchs) lebt auf Honshū, der größten der vier Hauptinseln. Auf der nördlichen Insel Hokkaidō kommt die Unterart Vulpes vulpes schrencki (北狐, Kita kitsune, dt. Nordfuchs) vor. Beide Unterarten spielen in der japanischen Mythologie eine große Rolle. Als heilige Tiere der Gottheit Inari gelten, wie aus vielen Darstellungen ersichtlich, aber besonders die weißen Füchse.

Als Vertraute der Gottheit Inari (selbst mitunter als Fuchs dargestellt) gelten Kitsune als Glücksbringer, doch haben sie in Märchen und Legenden oft auch andere Seiten.

In anderen Sprachen
العربية: كيتسونه
azərbaycanca: Kitsune
български: Китсуне
català: Kitsune
čeština: Kicune
dansk: Kitsune
Ελληνικά: Κιτσούνε
English: Kitsune
Esperanto: Kicuneo
español: Kitsune
فارسی: کیتسونه
français: Kitsune
galego: Kitsune
hrvatski: Kicune
magyar: Kicune
interlingua: Kitsune
Bahasa Indonesia: Kitsune
italiano: Kitsune
日本語: 霊狐
Basa Jawa: Kitsune
ქართული: კიცუნე
latviešu: Kicune
македонски: Кицуне
Bahasa Melayu: Kyuubi
Nederlands: Kitsune
polski: Kitsune
português: Kitsune
русский: Кицунэ
Scots: Kitsune
Simple English: Kitsune
svenska: Kitsune
Türkçe: Kitsune
українська: Лисиця (Японія)
Tiếng Việt: Kitsune