Kily González

Kily González
Kily Gonzalez.jpg
Kily González 2003
Personalia
NameCristian Alberto González Peret
Geburtstag4. August 1974
GeburtsortRosarioArgentinien
Größe175 cm
PositionLinker Außenstürmer
Herren
JahreStationSpiele (Tore)1
1993–1995Rosario Central51 0(7)
1995–1996Boca Juniors36 0(3)
1996–1999Real Saragossa92 (15)
1999–2003FC Valencia92 0(8)
2003–2006Inter Mailand51 0(0)
2006–2009Rosario Central76 (10)
2009–2010CA San Lorenzo320(0)
2010–2011Rosario Central230(4)
Nationalmannschaft
JahreAuswahlSpiele (Tore)
1995–2005Argentinien56 (10)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Kily González (* 4. August 1974 in Rosario als Cristian Alberto González Peret) ist ein ehemaliger argentinischer Fußballspieler.

González agierte im linken Mittelfeld, spielte genaue Pässe und war sehr zweikampfstark.

Karriere

Er startete seine Karriere als Profifußballer in Argentinien 1992 bei Rosario Central, danach spielte er 1995 eine Saison bei den Boca Juniors. Nach der Saison 1996 verpflichtete ihn Real Saragossa, von wo er 1999 zum FC Valencia wechselte. Dort wurde er 1999 spanischer Supercup-Sieger und 2002 spanischer Meister. Ab 2003 spielte González bei Inter Mailand und gewann 2005 die Coppa Italia. 2006 kehrte er in seine Heimat zurück und spielt seither wieder für Rosario Central. 2009 wechselte er zu CA San Lorenzo.

Sein Debüt in der argentinischen Nationalmannschaft gab er im Juni 1999 gegen Mexiko. 2002 nahm er an der Fußball-Weltmeisterschaft teil, bei der Copa América 2004 erzielte er gegen den späteren Sieger Brasilien im Finale ein Tor und gewann bei den Olympischen Spielen in Athen die Goldmedaille. Für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 wurde er nicht nominiert.

In anderen Sprachen
español: Kily González
français: Kily González
hrvatski: Kily González
Bahasa Indonesia: Kily González
italiano: Kily González
lietuvių: Kily González
Malagasy: Kily González
Nederlands: Kily González
português: Kily González
Simple English: Kily González
slovenščina: Kily González
Türkçe: Kily González
українська: Кілі Гонсалес