Hydrierung

Unter Hydrierung versteht man in der Chemie die Addition von Wasserstoff an andere chemische Elemente oder Verbindungen. Eine in der organischen Chemie sehr häufig durchgeführte chemische Reaktion ist die addierende Hydrierung von Kohlenstoff-Kohlenstoff- Doppelbindungen. Hydrierungen haben eine große industrielle Bedeutung wie z. B. bei der katalytischen Hydrierung von Fettsäuren (Fetthärtung) bei der Herstellung von Margarine. Die umgekehrte Reaktion heißt Dehydrierung.

Die katalytische Hydrierung wurde in den 1890er Jahren von Paul Sabatier, der dafür den Nobelpreis erhielt, in Zusammenarbeit mit Jean Baptiste Senderens in Frankreich entwickelt.

In anderen Sprachen
العربية: هدرجة
bosanski: Hidrogenacija
català: Hidrogenació
čeština: Hydrogenace
Ελληνικά: Υδρογόνωση
English: Hydrogenation
español: Hidrogenación
suomi: Hydraus
français: Hydrogénation
Gaeilge: Hidriginiú
Bahasa Indonesia: Hidrogenasi
italiano: Idrogenazione
日本語: 水素化
Nederlands: Hydrogenering
norsk nynorsk: Hydrogenering
polski: Uwodornianie
português: Hidrogenação
română: Hidrogenare
русский: Гидрирование
Simple English: Hydrogenation
slovenčina: Hydrogenácia
svenska: Hydrogenering
Türkçe: Hidrojenasyon
українська: Гідрогенізація
اردو: آبگریت
oʻzbekcha/ўзбекча: Gidrogenlash
中文: 氢化