Hemera

Allegorische Darstellung der Hemera von William-Adolphe Bouguereau (1881).

Hemera ( griechisch Ἡμέρα) ist in der griechischen Mythologie die Personifikation des Tages.

Hemera ist nach Hesiod die Tochter des Erebos und der Nyx („Nacht“). [1] Nach Hyginus Mythographus stammt sie allerdings zusammen mit der Nyx vom Chaos ab und gebiert dem Aither die Kinder Gaia, Uranos und Thalassa. [2] Cicero nennt als Kind nur den Uranos, wobei Aither und Eros Brüder der Hemera sind. [3] Bakchylides schließlich nennt Hemera ein Kind von Kronos und Nyx. [4]

Sie steigt jeden Morgen aus der Unterwelt, dem Hades, herauf, wo sie ein Gemach hat, das dann von der Nacht, die die Oberwelt auf der anderen Seite verlässt, bezogen wird. [5]

Hemera wird auch mit Eos, der Morgenröte, identifiziert.

Literatur

In anderen Sprachen
Afrikaans: Hemera
Alemannisch: Hemera
العربية: هميرا
azərbaycanca: Hemera
беларуская: Гемера
български: Хемера
brezhoneg: Hemera
català: Hèmera
čeština: Hémerá
dansk: Hemera
English: Hemera
Esperanto: Hemero
español: Hemera
فارسی: همرا
suomi: Hemera
français: Héméra
hrvatski: Hemera
magyar: Hémera
Հայերեն: Հեմերա
Bahasa Indonesia: Hemera
italiano: Emera
日本語: ヘーメラー
한국어: 헤메라
lietuvių: Hemera
македонски: Хемера
Nederlands: Hemera
norsk: Hemera
português: Hemera
română: Hemera
русский: Гемера
srpskohrvatski / српскохрватски: Hemera
Simple English: Hemera
српски / srpski: Хемера
svenska: Hemera
Türkçe: Hemera
українська: Гемера
Tiếng Việt: Hemera
Winaray: Hemera
中文: 赫墨拉