Hausmeerschweinchen

Hausmeerschweinchen
Männliches Glatthaarmeerschweinchen.jpg

Hausmeerschweinchen (Cavia porcellus)

Systematik
Teilordnung: Hystricognathi
ohne Rang: Meerschweinchenverwandte (Caviomorpha)
Familie: Meerschweinchen (Caviidae)
Unterfamilie: Eigentliche Meerschweinchen (Caviinae)
Gattung: Echte Meerschweinchen (Cavia)
Art: Hausmeerschweinchen
Wissenschaftlicher Name
Cavia porcellus
( Linnaeus, 1758)

Das Hausmeerschweinchen (Cavia porcellus form. domestica) ist die Haustierform eines Säugetiers der Familie der Meerschweinchen (Caviidae) und vermutlich eng mit dem Tschudi-Meerschweinchen (Cavia tschudii) verwandt. In Europa und Amerika werden Meerschweinchen oft als Heimtiere gehalten. Meerschweinchen wurden um 5000 bis 2000 v. Chr. in Südamerika domestiziert.

Im 16. Jahrhundert wurden Hausmeerschweinchen nach Europa und Nordamerika exportiert. Deren Nachkommen bilden den gesamten, heutigen Bestand in diesen Erdteilen. Jedoch existieren in Südamerika weiterhin unabhängige, ältere Linien. Diese Meerschweinchen sind oft größer als ihre fernen Verwandten in Europa und Nordamerika. In Südamerika werden sie zu rituellen Zwecken und zum Verzehr gehalten. In Europa servierte man Meerschweinchen ebenfalls bis ins 20. Jahrhundert hinein. Als Labortier wurden sie jedoch erst im 18. Jahrhundert eingesetzt. In neuerer Zeit gelang in Südamerika die Züchtung sogenannter Riesenmeerschweinchen, die seitdem in Intensivmast zur Fleischproduktion gehalten werden. In Deutschland sind diese Tiere als Cuys bekannt.

Etymologie

Laut Duden kommt die Bezeichnung Meerschweinchen von dem spätmittelhochdeutschen Ausdruck merswin. Dieser bedeutete ursprünglich ‚ Delfin‘ und wurde wegen der (als ähnlich empfundenen) Grunzlaute verwendet. [1] Es gibt jedoch viele andere, möglicherweise weniger sprachwissenschaftlich begründete Vermutungen, wie die Bezeichnung Meerschweinchen entstand. Am häufigsten wird der Name dadurch gedeutet, dass die Tiere sehr schweineähnlich aussehen und über das Meer zu uns kamen. [2] Es könnte jedoch auch aus einer Verballhornung des Wortes „Möhrenschweinchen“ entstanden sein. [3] Eine weitere Möglichkeit ist, dass sich die Bezeichnung aus einem ähnlich klingenden Wort entwickelt hat, welches jedoch eine völlig andere Bedeutung hat, ähnlich wie bei der Meerkatze, welche als Affenart weder etwas mit Meer noch mit Katze zu tun hat, deren Name sich aber vom indischen Wort „marcata“ ableitet, was übersetzt „Affe“ bedeutet. [3]

In anderen Sprachen
aragonés: Cavia porcellus
Ænglisc: Rætswīn
Aymar aru: K'uwisu
azərbaycanca: Dəniz donuzcuğu
беларуская: Марская свінка
беларуская (тарашкевіца)‎: Марская сьвінка
български: Морско свинче
বাংলা: গিনিপিগ
brezhoneg: Razh-Indez
čeština: Morče domácí
Cymraeg: Mochyn cwta
English: Guinea pig
Esperanto: Kobajo
español: Cavia porcellus
eesti: Merisiga
euskara: Akuri
suomi: Marsu
français: Cavia porcellus
Frysk: Kavia
Gaeilge: Muc ghuine
Gàidhlig: Gearra-mhuc
galego: Cobaia
Avañe'ẽ: Apere'a
ગુજરાતી: ગિનિ પિગ
עברית: שרקן
magyar: Tengerimalac
interlingua: Cavia porcellus
Bahasa Indonesia: Tikus belanda
Ido: Kobayo
íslenska: Naggrísir
italiano: Cavia porcellus
日本語: モルモット
Basa Jawa: Tikus walanda
ქართული: ზღვის გოჭი
ಕನ್ನಡ: ಗಿನಿಯಿಲಿ
한국어: 기니피그
Limburgs: Hoescavia
lietuvių: Jūrų kiaulytė
latviešu: Jūrascūciņa
македонски: Морско прасе
Bahasa Melayu: Tikus Belanda
မြန်မာဘာသာ: ပူး
Nāhuatl: Cuatochtli
नेपाली: गिनी पिग
Nederlands: Huiscavia
norsk nynorsk: Marsvin
norsk: Marsvin
occitan: Cavia
Kapampangan: Dagis sungsung
polski: Kawia domowa
Runa Simi: Wasi quwi
română: Cobai
srpskohrvatski / српскохрватски: Morsko prase
Simple English: Guinea pig
slovenčina: Morča domáce
slovenščina: Morski prašiček
српски / srpski: Морско прасе
Seeltersk: Huusmeerswien
svenska: Marsvin
தமிழ்: கினி எலி
Tagalog: Konehilyo
Türkçe: Kobay
українська: Кавія свійська
Tiếng Việt: Chuột lang nhà
West-Vlams: Spaansche ratte
中文: 豚鼠
粵語: 天竺鼠