Glattwale

Glattwale
Ein Atlantischer Nordkaper (Eubalaena glacialis) mit Kalb

Ein Atlantischer Nordkaper (Eubalaena glacialis) mit Kalb

Systematik
Klasse:Säugetiere (Mammalia)
Unterklasse:Höhere Säugetiere (Eutheria)
Überordnung:Laurasiatheria
Ordnung:Wale (Cetacea)
Unterordnung:Bartenwale (Mysticeti)
Familie:Glattwale
Wissenschaftlicher Name
Balaenidae
Gray, 1821
Gattungen

Die Glattwale (Balaenidae) sind eine Familie aus der Ordnung der Wale (Cetacea) mit derzeit vier Arten. Sie leben in den nördlichen und südlichen Meeren und ernähren sich von Plankton. Aufgrund verschiedener Merkmale grenzen sie sich deutlich von den anderen Bartenwalen (Mysticeti) ab. Die etwa 15 bis 20 Meter großen Tiere wurden von allen Walen durch die Bejagung am stärksten dezimiert. Früher wurden sie im Deutschen häufig als Walfisch oder auch gemeiner Walfisch bezeichnet.[1]

In anderen Sprachen
العربية: بالينات
azərbaycanca: Əsl balinalar
български: Гладки китове
brezhoneg: Balaenidae
català: Balènids
Cebuano: Balaenidae
dansk: Rethvaler
English: Balaenidae
español: Balaenidae
euskara: Balaenidae
فارسی: نهنگ شکار
suomi: Silovalaat
français: Balaenidae
galego: Balénidos
עברית: בלניים
hrvatski: Glatki kitovi
հայերեն: Հարթ կետեր
interlingua: Balaenidae
italiano: Balaenidae
қазақша: Тегіс киттер
한국어: 참고래과
Latina: Balaenidae
Nederlands: Echte walvissen
norsk nynorsk: Rettkvalfamilien
norsk: Retthvaler
occitan: Balaenidae
polski: Walowate
português: Balaenidae
русский: Гладкие киты
srpskohrvatski / српскохрватски: Glatki kitovi
slovenčina: Veľrybovité
svenska: Rätvalar
українська: Китові
Tiếng Việt: Balaenidae
Winaray: Balaenidae
中文: 露脊鲸科