Frieslande

Das friesische Siedlungsgebiet
Die Flaggen der Drei Frieslande: Nordfriesland, Ostfriesland, Provinz Friesland (v. l. n. r.)

Als Frieslande werden von alters her die Siedlungsgebiete der Friesen bezeichnet, [1] die sich entlang der niederländischen und deutschen Nordseeküste erstrecken. Der Interfriesische Rat, der die gesamtfriesischen Interessen vertritt, spricht von den Drei Frieslanden. Gemeint sind damit das westerlauwers’sche Friesland, das im Wesentlichen die niederländische Provinz Friesland umfasst, das östliche Friesland mit den friesischen Siedlungsgebieten von der Ems- bis zur Wesermündung sowie die schleswig-holsteinische Region Nordfriesland einschließlich der Insel Helgoland. [2] Die ursprünglichen Frieslande umfassen bis auf wenige Gebiete wie Dithmarschen einen unterschiedlich breiten Küstenstrich vom Rhein-Maas-Delta bis zur heutigen deutsch-dänischen Grenze.

In anderen Sprachen
Ænglisc: Fresland
العربية: فريزيا
Boarisch: Friesland
български: Фризия
brezhoneg: Frizia
català: Frísia
Cymraeg: Ffrisia
dansk: Frisland
Ελληνικά: Φρισία
English: Frisia
eesti: Friisimaa
euskara: Frisia
suomi: Friisia
føroyskt: Frísaland
עברית: פריזיה
hrvatski: Frizija
italiano: Frisia
ქართული: ფრიზია
한국어: 프리슬란트
македонски: Фризија
مازِرونی: فریزلند
Plattdüütsch: Freesland
Nedersaksies: Fraislaand (regio)
Nederlands: Groter-Friesland
norsk: Friesland
português: Frísia
srpskohrvatski / српскохрватски: Frizija
Simple English: Frisia
српски / srpski: Фризија
Seeltersk: Fräislound
中文: 弗里西亞