Flughafen London Heathrow

Heathrow ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Weitere Bedeutungen sind unter Heathrow (Begriffsklärung) aufgeführt.
London Heathrow Airport
BAA-Heathrow-Logo.svg
Heathrow LON 04 07 77.JPG
Kenndaten
ICAO-Code EGLL
IATA-Code LHR
Koordinaten
51° 28′ 39″ N, 0° 27′ 41″ WKoordinaten: 51° 28′ 39″ N, 0° 27′ 41″ W
25 m (82  ft.) über  MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 24 km westlich von London
Straße Autobahnen:
M4 M25
Bahn Heathrow Express
Heathrow Connect
London Underground:
Piccadilly line flag box.svg
Basisdaten
Eröffnung 1946
Betreiber Heathrow Airport Holdings
Fläche 1227 ha
Terminals 4
Passagiere 75.671.863 [1] (2016)
Luftfracht 1.588.476 t [1] (2014)
Flug-
bewegungen
473.199 [1] (2016)
Kapazität
( PAX pro Jahr)
75 Millionen
Beschäftigte ca. 76.000 (davon etwa 6.400 beim Betreiber)
Start- und Landebahnen
09R/27L 3660 m × 50 m Asphalt [2]
09L/27R 3902 m × 50 m Asphalt [2]

i1 i3 i5

i7

i12 i14

Der Flughafen London Heathrow ( IATA-Code: LHR, ICAO-Code: EGLL) ist der größte der sechs internationalen Verkehrsflughäfen der britischen Hauptstadt London. Er ist mit 75.671.863 Passagieren im Jahr 2016 der größte Flughafen Europas sowie der siebtgrößte weltweit. Heathrow dient als Drehkreuz für British Airways und Virgin Atlantic.

Geschichte

Anfänge und Zweiter Weltkrieg

Karte des Weilers Heath Row (in der Mitte des Ausschnitts), auf dessen Gebiet sich heute der Flughafen befindet

Die Geschichte des Flughafens London Heathrow geht bis in die 1930er Jahre zurück, als Fairey Aviation einen Flugplatz namens Great Western Aerodrome betrieb und dort vor allem Testflüge durchführte. Der Hauptflughafen war damals Croydon Airport. Das Land hatte Fairey dem Gemeindepfarrer des nahegelegenen Dorfes Harmondsworth abgekauft.

1944 beschlagnahmte das Luftfahrtministerium das Gelände und ließ im darauffolgenden Jahr den kleinen Weiler Heath Row abreißen (dieser lag ungefähr dort, wo sich heute das Terminal 3 befindet). Harold Balfour, der damalige Unterstaatssekretär für Luftfahrt, schrieb 1973 in seiner Autobiographie Wings over Westminster (Flügel über Westminster), dass er absichtlich die zuständige Regierungskommission getäuscht habe. Er gab vor, die Landenteignung sei nötig, um Heathrow in eine Luftwaffenbasis für Langstreckenbomber, die Einsätze in Japan fliegen sollten, umzuwandeln. Tatsächlich habe Balfour aber immer vorgehabt, das Gelände für einen Zivilflughafen zu nutzen. Er nutzte den Zweiten Weltkrieg als Vorwand, um das Land rasch enteignen zu können und dadurch ein langwieriges Bewilligungsverfahren mit öffentlichen Anhörungen zu umgehen. Die Royal Air Force hat das Gelände nie genutzt, das am 1. Januar 1946 vom Ministerium für Zivilluftfahrt übernommen wurde. Bereits an diesem Tag flog auch das erste Passagierflugzeug – Ziel war Buenos Aires.

Nachkriegszeit und Privatisierung

Luftaufnahme des Flughafengeländes von 1955

Am 31. Mai 1946 wurde der Flughafen vollständig für die Zivilluftfahrt freigegeben. Ein Jahr später gab es bereits drei Startbahnen, an drei weiteren wurde gebaut. Die älteren Startbahnen waren kurz und kreuzten einander, um Flüge bei allen möglichen Windverhältnissen zu ermöglichen. Im Jahr 1953 erfolgte durch Königin Elisabeth II. die Grundsteinlegung für die erste moderne asphaltierte Startbahn, 1955 eröffnete sie auch das erste Terminal, das „Europa Building“ (heute Terminal 2). Kurz darauf kam das „Oceanic Terminal“ (Terminal 3) hinzu. Das Terminal 1 vervollständigte 1968 die zentrale Gebäudegruppe.

Dass die älteren Terminals im Zentrum des Flughafengeländes entstanden waren, erwies sich als Hindernis für den weiteren Ausbau. Diese Fehlplanung beruhte auf der Annahme, dass sich nur wohlhabende Leute einen Flug leisten konnten. Aus diesem Grunde hielt man auch ausgedehnte Parkhäuser für unnötig, da ja die Passagiere von Chauffeuren hergefahren würden. Im Jahr 1977 wurde die Piccadilly Line der London Underground nach Heathrow verlängert. Am südlichen Rand des Flughafengeländes wurde 1986 das Terminal 4 eröffnet. Im Jahr 1987 privatisierte die britische Regierung den Flughafenbetreiber British Airports Authority (heute Heathrow Airport Holdings).

Betrieb der Concorde

Concorde der British Airways am Flughafen Heathrow

London war neben Paris und New York, den verkehrsreichsten Flughäfen der Welt, eines der Hauptziele der Concorde. Die Atlantiküberquerung zwischen London und New York dauerte nur drei bis dreieinhalb Stunden. Die Strecke wurde zweimal täglich bedient. Die Maschinen verkehrten zwischen 1976 und 2003. Eine Concorde der British Airways legte 1996 die Strecke von New York nach London in etwas weniger als 3 Stunden zurück. Dies stellte einen neuen Rekord für eine Atlantiküberquerung dar, der immer noch hält.

21. Jahrhundert und Fertigstellung des Terminals 5

Am 10. August 2006 stand der Flughafen im Mittelpunkt einer geplanten Terroraktion, die vom britischen Geheimdienst MI5 und dem Metropolitan Police Service aufgedeckt und vorzeitig vereitelt wurde. Bei dem Anschlag sollte als Shampoo, Kontaktlinsenflüssigkeit etc. getarnter Flüssigsprengstoff bei mehreren Passagierflugzeugen an Bord gebracht werden.

Das Hauptgebäude von Terminal 5

2007 geriet der Flughafen wegen seiner Standards in die Kritik, die unter anderem von British Airways bemängelt wurden. Wesentliche Kritikpunkte waren die zu langsamen Sicherheitskontrollen, zu geringe Zahl an Sitzplätzen und die Beschränkung des Handgepäcks auf nur ein Stück pro Person. [3]

Am 14. März 2008 wurde Terminal 5 in einer offiziellen Zeremonie von Elisabeth II. eröffnet. [4] Die Baukosten von Terminal 5 beliefen sich auf insgesamt 4,3 Milliarden £. Terminal 5 kann die Kapazität von Heathrow nicht erweitern, da der Flughafen ursprünglich nur für 30 Millionen Passagiere pro Jahr ausgelegt war und die Landebahnen somit eine Beschränkung darstellen. Er wird aber ca. 30 Millionen Passagiere pro Jahr von anderen Terminals aufnehmen. Flugbetrieb findet dort seit dem 27. März statt.

Der Flughafenbetreiber kündigte im Februar 2013 an, die Gebühren von 2013 bis 2018 um jährlich sechs Prozent zu erhöhen, um damit Investitionen in Milliardenhöhe zu finanzieren. Die Nutzungsgebühr würde demnach von bislang 19,33 £ auf 27,30 £ pro Fluggast steigen. Heathrow gehört damit zu den teuersten Flughäfen der Welt. [5]

Modernisierung und Ausbaupläne

Baustelle des neuen Terminals 2 im Januar 2012
Wachstum des Flughafens Heathrow seit 1986

In den inzwischen in die Jahre gekommenen Terminals 1, 2 und 3, die zusammen im Zentralgebäude untergebracht waren, fanden zu Beginn des 21. Jahrhunderts umfangreiche Umbau- und Modernisierungsarbeiten statt, die teilweise zu erheblichen Beeinträchtigungen für die Passagiere führten. Oftmals wurde dadurch jedoch einfach sichtbar, dass der Flughafen seit Jahren an seiner Kapazitätsgrenze betrieben wird. In einem Masterplan des Flughafens wurden daher verschiedene Möglichkeiten zum Bau neuer Terminals und einer zusätzlichen Startbahn im Norden des bisherigen Geländes skizziert. Der Bau dieser dritten Start- und Landebahn wurde nach langwierigen Diskussionen und Protestbekundungen von Anwohnern im Oktober 2016 von der britischen Regierung genehmigt. [6] Aufgrund erneuter Kritik gegen die Ausbaupläne, unter anderem von Seiten des Londoner Bürgermeisters Sadiq Khan, gilt der Neubau jedoch noch nicht als beschlossene Sache. Im Jahr 2017 soll nun erneut das britische Parlament über die Ausbaupläne abstimmen.

Die zwischenzeitlich ebenfalls angedachten Planungen für die vollständige Schließung des Heathrow Airports und den Bau eines neuen Flughafens an der Themsemündung wurden 2014 für gescheitert erklärt. [7] Bereits 2008 hatte sich der damalige Londoner Bürgermeister Boris Johnson für eine solche Lösung ausgesprochen und auch die Verkehrsministerin Justine Greening der Regierung Cameron favorisierte diesen Vorschlag. Am 15. Juli 2013 stellte Johnson die Pläne offiziell vor. Demnach hätten durch die Verlegung des Flughafens ein neues Wohngebiet mit 100.000 Wohnungen für bis zu 250.000 Menschen entstehen können. Allein hierfür wären staatliche Mittel in Höhe von 15 Milliarden £ erforderlich gewesen. Der neue Flughafen im Osten der Stadt mit vier Start- und Landebahnen hätte wenigstens 25 weitere Milliarden £ gekostet, der bereits vorliegende Entwurf von Norman Foster sogar etwa 50 Milliarden £. Ebenfalls war diskutiert worden, statt eines Neubaus den Flughafen Gatwick oder Stansted zum neuen Hauptflughafen zu erweitern. [8]

Inzwischen hat sich ein Masterplan des Flughafenbetreibers durchgesetzt, der neben dem Bau der dritten Start- und Landebahn den sukzessiven Abriss der alten Terminals vorsieht, um Platz für entsprechende Neubauten zu schaffen. Im Herbst 2010 wurde zunächst das Terminal 2 abgerissen und bis Juni 2014 durch einen Neubau ersetzt. Als nächstes soll das Mitte 2015 stillgelegte Terminal 1 abgerissen werden, um Kapazitätserweiterungen des neuen Terminals 2 zu ermöglichen. [9] Der Abriss des Terminals 3 ist für 2019 vorgesehen.

Langfristig ist auch der Bau eines Terminals 6 möglich, wodurch die Kapazität des Flughafens auf 115 Millionen Passagiere pro Jahr erweitert werden könnte.

In anderen Sprachen
azərbaycanca: Hitrou hava limanı
беларуская: Аэрапорт Хітроў
български: Летище Хийтроу
客家語/Hak-kâ-ngî: Lùn-tûn Hî-sṳ̂-lu Kî-chhòng
қазақша: Хитроу
한국어: 히스로 공항
русский: Хитроу
srpskohrvatski / српскохрватски: Heathrow
Simple English: London Heathrow Airport
српски / srpski: Аеродром Хитроу
українська: Хітроу
Tiếng Việt: Sân bay London Heathrow