Fangen

Fangspiel im Rokoko

Mit Fangen oder Nachlauf bezeichnet man ein Geländespiel, bei dem ein Fänger Mitspieler durch eine Berührung fassen muss. Zur Verdeutlichung wird dabei oft gerufen: „Du bist!“ oder „Ich hab dich!“. Infolgedessen wechseln die Teilnehmer ihre Rollen: Der Fänger wird zum Gejagten und der Gejagte zum Fänger.

In verschiedenen Regionen des deutschen Sprachraums gebräuchliche Alternativbezeichnung sind unter anderem Abfangen, Fange, Fanger, Fangerl(e), Fang(k)us, Fangis, Fanger, Fangerles, Fangermandel, Kriegen, Haschen, Packen, Ticken.[1]

In anderen Sprachen
Afrikaans: Aan-aan
български: Гоненица
čeština: Na babu
dansk: Fangeleg
English: Tag (game)
eesti: Kullimäng
suomi: Hippa
français: Jeu du loup
galego: Pita (xogo)
עברית: תופסת
italiano: Ce l'hai
日本語: 鬼ごっこ
한국어: 술래잡기
Nederlands: Tikkertje
norsk nynorsk: Tikken
norsk: Sisten
polski: Berek
português: Pega-pega
русский: Салочки
svenska: Tafatt
українська: Квач (гра)