Erlös

AufwandErtragKostenLeistungErlösAusgabeEinnahmeAuszahlungEinzahlungGesamtvermögenbetriebsnotwendiges VermögenGeldvermögenKasse
Abgrenzung der Grundbegriffe des betriebswirtschaftlichen Rechnungswesens hinsichtlich des Gesamtvermögens, des betriebsnotwendigen Vermögens, des Geldvermögens und der Kasse.[1]

Erlös (auch Erlöse oder Umsatz) ist in der Wirtschaftswissenschaft der Gegenwert, der einem Unternehmen in Form von Geld oder Forderungen durch den Verkauf von Waren (Erzeugnissen) oder Dienstleistungen sowie aus Vermietung oder Verpachtung zufließt.

Beim Erlös (Bruttoerlös, Umsatz) sind noch keine Kosten (Material-, Personalkosten usw.) abgezogen, beim Nettoerlös nur die mit dem Verkauf zusammenhängenden Erlösminderungen (Rabatte usw.).Erlöse sind die wertmäßige Erfassung der betrieblichen und nichtbetrieblichen (neutralen) Tätigkeit eines einzelnen Unternehmens, einer Firmengruppe, wie auch in der gesamtwirtschaftlichen Rechnung einer Branche.

In anderen Sprachen
العربية: إيراد
Boarisch: Umsatz
беларуская: Выручка
български: Приход
čeština: Výnos
dansk: Omsætning
Ελληνικά: Έσοδο
English: Revenue
eesti: Käive
עברית: פדיון
हिन्दी: संप्राप्ति
magyar: Árbevétel
Bahasa Indonesia: Pendapatan
Ido: Revenuo
italiano: Fatturato
日本語: 収益
ಕನ್ನಡ: ಆವರ್ತಕ
한국어: 수익
Nederlands: Omzet
norsk: Omsetning
polski: Przychód
پښتو: عايدات
português: Receita (economia)
русский: Выручка
Scots: Revenue
Simple English: Revenue
svenska: Omsättning
Tagalog: Kitambayan
українська: Виторг
Tiếng Việt: Doanh thu
中文: 營業額
Bân-lâm-gú: Êng-gia̍p-gia̍h