Eisbein

Eisbein
Gepökeltes Eisbein
Gepökeltes Eisbein, gekocht mit Sauerkraut
Gegrillte Stelze (gebackene Schweinshaxe)

Das Eisbein – auch als Hachse, Haxe, Haxn bzw. Schweinshaxe, Knöchla, Hechse, Hämmchen, Bötel bezeichnet, im Hessischen ebenfalls Haspel, in Österreich Stelze, auf Bairisch Schweinshaxn, Fränkisch auch Knöchla oder Adlerhaxe, Schweizerisch Gnagi oder Wädli genannt – ist ein Fleischgericht. Es ist der Teil des Beins vom Schwein, der sich zwischen Knie- oder Ellenbogengelenk und den Fußwurzelgelenken befindet und beim Menschen dem Unterarm oder dem Unterschenkel[1] entspricht.

Eisbein ist stark durchwachsen und von einer dicken Fettschicht umgeben. Das Fleisch ist sehr zart und aromatisch, muss aber lange gegart werden. Es sollte sich bei allen Garmethoden, gekocht oder gegrillt, leicht vom Knochen lösen lassen.

Umgangssprachlich werden kalte Füße auch als Eisbeine bezeichnet.[2]

In anderen Sprachen
dansk: Eisbein
English: Eisbein
suomi: Eisbein
Bahasa Indonesia: Eisbein
한국어: 아이스바인
Limburgs: Iesbein
Nederlands: Eisbein
norsk: Eisbein
Pälzisch: Eisbein
português: Eisbein
中文: 德国猪脚