Einsalzen

Einsalzen von Zitronen bei der Herstellung von Salzzitronen

Einsalzen ist neben dem Trocknen eine der ältesten Methoden zur Konservierung von Lebensmitteln. Dabei wird durch das Salz die Feuchtigkeit in den Produkten für Mikroorganismen unbrauchbar. Um zuverlässig zu wirken, muss das Salz die Lebensmittel vollständig und gleichmäßig durchdringen. Dem Salz können auch trockene Gewürze zugegeben werden, um den Geschmack zu verbessern, sowie als zusätzliches Konservierungsmittel Salpeter oder Nitrit, dann wird der Vorgang Pökeln genannt. Auch beim Lufttrocknen wird häufig Salz zur Unterstützung der Haltbarkeit verwendet. Geeignet sind Fleisch, Fisch sowie viele Gemüsearten und Früchte.

In Europa, Nordafrika und Asien wurden schon im Neolithikum Salzablagerungen zur Haltbarmachung von Lebensmitteln eingesetzt. Heute stehen schonendere Konservierungsarten wie Tiefkühlen und Sterilisieren zur Verfügung, aber aus der alten Technik des Einsalzens haben sich einige kulinarische Spezialitäten erhalten.

In anderen Sprachen
العربية: التمليح
asturianu: Salazón
Boarisch: Surfleisch
български: Осоляване
català: Salaó
Esperanto: Saligado
español: Salazón
euskara: Gazitze
français: Salaison
galego: Salgadura
Bahasa Indonesia: Pengasinan
italiano: Salagione
日本語: 塩漬け
한국어: 염장 (음식)
lietuvių: Sūdymas
Bahasa Melayu: Pengasinan
Nederlands: Pekelen
Nouormand: Picl'ye
occitan: Salason
русский: Засолка
Simple English: Salting (food)
svenska: Saltning
українська: Соління
Tiếng Việt: Ướp muối