Douglas Rushkoff

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Douglas Rushkoff

Douglas Rushkoff (* 18. Februar 1961) ist ein US-amerikanischer Autor, Dozent, Kolumnist und Musiker.

Biografie

Rushkoff absolvierte sein Studium magna cum laude an der Princeton University. Er zog nach Los Angeles und erreichte dort einen Abschluss als Master of Fine Arts in Directing am California Institute of the Arts. Heute unterrichtet er Medientheorie im Rahmen des Interactive Telecommunications Program an der New York University.

Seit Mitte der 1990er Jahre hat Rushkoff neben seiner Tätigkeit als Kolumnist zahlreiche Fachbücher und Romane zu Themen der Netzkultur und zur Cyberpunk-Bewegung vorgelegt, von denen mindestens „Cyberia“, „Playing the Future“ („Chaos Kids“) und „Ecstacy Club“ („Virtuality Club“) auch auf deutsch erschienen sind. Er gilt als einer der Protagonisten der Cyberpunk-Bewegung und war als solcher als Berater für die United Nations Commission on World Culture und die Sony Corporation tätig.

Im Spätjahr 2003 war Rushkoff außerdem kurzzeitig Keyboarder bei Psychic TV.

In anderen Sprachen