Dialyse

Patient bei der Hämodialyse

Als Dialyse ( griechisch διάλυσις dialysis ‚Auflösung‘, ‚Loslösung‘, ‚Trennung‘) wird ein Blutreinigungsverfahren bezeichnet, das bei Nierenversagen als Ersatzverfahren zum Einsatz kommt. Die Dialyse ist neben der Nierentransplantation die wichtigste Nierenersatztherapie bei chronischem Nierenversagen und eine der Behandlungsmöglichkeiten bei akutem Nierenversagen.

Dialyse im eigentlichen Sinn ist der durch Diffusion erfolgende Stoffaustausch über eine semipermeable Membran, wobei gelöste Moleküle aus hochkonzentrierten Flüssigkeiten (hier Blut/Plasma) in schwachkonzentrierte Lösungen (Dialyselösung) wandern. [1]

In anderen Sprachen
العربية: غسيل كلوي
bosanski: Dijaliza
čeština: Dialýza
Cymraeg: Dialysis
dansk: Dialyse
English: Dialysis
Esperanto: Dializo
español: Diálisis
euskara: Dialisi
فارسی: دیالیز
suomi: Dialyysi
français: Dialyse
Gaeilge: Scagdhealú
עברית: דיאליזה
हिन्दी: डायलिसिस
hrvatski: Dijaliza
magyar: Dialízis
Bahasa Indonesia: Dialisis
日本語: 人工透析
ქართული: დიალიზი
한국어: 인공투석
lietuvių: Dializė
മലയാളം: ഡയാലിസിസ്
Bahasa Melayu: Dialisis
Nederlands: Dialyse
norsk nynorsk: Dialyse
norsk: Dialyse
polski: Dializa
português: Diálise
srpskohrvatski / српскохрватски: Dijaliza
Simple English: Dialysis
shqip: Dializa
српски / srpski: Дијализа
svenska: Dialys
Türkçe: Diyaliz
українська: Діаліз (урологія)
oʻzbekcha/ўзбекча: Dializ
中文: 透析
粵語: 洗腎