Davidstern

Der blaue Davidstern aus zwei ineinander verwobenen Dreiecken
Davidstern rot-grün (jüdische Kunst)
Davidstern der einstigen Semper-Synagoge in Dresden, heute Totenhalle des Neuen Jüdischen Friedhofs.
Element der Dachbalustrade der Synagoge in Hamm (Sieg) mit Davidstern aus zwei ineinander verwobenen Dreiecken
Davidstern im Giebelfenster eines Hauses in Jever

Der Davidstern (hebr. מגן דוד, Magen David „Schild Davids“), benannt nach König David, ist ein Hexagramm-Symbol mit religiöser Bedeutung. Er gilt heute vor allem als Symbol des Volkes Israel und des Judentums. Die Bezeichnung stammt aus einer mittelalterlichen Legende. Davor wurde es auch als „Siegel Salomons“ bezeichnet.

Das Symbol besteht aus zwei blauen, ineinander verwobenen gleichseitigen Dreiecken, einem nach oben weisenden und einem nach unten weisenden, deren Mittelpunkte identisch sind. Dadurch entsteht in der Mitte der Darstellung ein regelmäßiges Sechseck, an dessen Seiten sich sechs kleine gleichseitige Dreiecke anschließen, deren Seitenlänge (und damit auch die des Sechsecks) jeweils ein Drittel der Seitenlänge der beiden Grunddreiecke beträgt.

In anderen Sprachen
العربية: نجمة داود
azərbaycanca: Davud ulduzu
беларуская: Зорка Давіда
беларуская (тарашкевіца)‎: Зорка Давіда
български: Давидова звезда
brezhoneg: Steredenn David
čeština: Davidova hvězda
English: Star of David
Esperanto: Stelo de Davido
français: Étoile de David
עברית: מגן דוד
հայերեն: Դավթի աստղ
Bahasa Indonesia: Bintang Daud
italiano: Stella di David
日本語: ダビデの星
한국어: 다윗의 별
latviešu: Dāvida zvaigzne
Bahasa Melayu: Bintang Daud
Nāhuatl: David Cītlalli
Nederlands: Davidster
norsk nynorsk: Davidsstjerne
português: Estrela de Davi
sicilianu: Stidda di David
srpskohrvatski / српскохрватски: Davidova zvijezda
Simple English: Star of David
slovenčina: Dávidova hviezda
slovenščina: Davidova zvezda
српски / srpski: Давидова звезда
українська: Зірка Давида
Tiếng Việt: Ngôi sao David
ייִדיש: מגן דוד
中文: 大衛星