Brattahlíð

Brattahlíð
Brattahlid (steiler Abhang)
Nachbau der Kirche
Nachbau der Kirche
KommuneNarsaq
Geographische Lage61° 9′ 8″ N, 45° 30′ 54″ WKoordinaten: 61° 9′ 8″ N, 45° 30′ 54″ W
Brattahlíð (Grönland)
Brattahlíð
Höhem
Einwohner0
ZeitzoneUTC-3
Besonderheitenehemalige Wikingersiedlung

Grabstätte (Ingeborgs Grab) in Brattahlíð

Brattahlíð (auch altnordisch Brattahlid, deutsch ‚steiler Abhang‘) liegt in der Nähe des grönländischen Ortes Narsarsuaq; der heutige Name ist Qassiarsuk.

Brattahlíð ist archäologisch interessant, weil dort die Grundmauern der ersten christlichen Kirche in Grönland, der Kirche von Brattahlíð, freigelegt wurden.[1] Diese soll auf Bestreben von Þjóðhildr,[2] der Frau Eriks des Roten, um das Jahr 1000 erbaut worden sein.

In anderen Sprachen
English: Brattahlíð
español: Brattahlíð
français: Brattahlid
íslenska: Brattahlíð
italiano: Brattahlíð
Latina: Brattahlida
Nederlands: Brattahlíð
polski: Brattahlid
português: Brattalid
română: Brattahlíð
русский: Братталид
svenska: Brattalid
українська: Браттаглід