Blues Brothers

Filmdaten
Deutscher TitelBlues Brothers
OriginaltitelThe Blues Brothers
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1980
LängeKinofassung: 133 Minuten, Directors Cut: 142 Minuten, BluRay-Fassung: 132 Minuten
AltersfreigabeFSK 12[1]
Stab
RegieJohn Landis
DrehbuchDan Aykroyd,
John Landis
ProduktionRobert K. Weiss
Bernie Brillstein
George Folsey junior
MusikIra Newborn,
Elmer Bernstein
KameraStephen M. Katz
SchnittGeorge Folsey jr.
Besetzung
Synchronisation
Chronologie

Nachfolger →
Blues Brothers 2000

Blues Brothers (Originaltitel: The Blues Brothers) ist eine US-amerikanische Filmkomödie von John Landis aus dem Jahr 1980. Neben John Belushi und Dan Aykroyd sowie den weiteren Mitgliedern der Band The Blues Brothers sind viele berühmte Persönlichkeiten in Gastauftritten zu sehen, unter anderem Aretha Franklin, James Brown, Cab Calloway, Ray Charles, John Lee Hooker, Chaka Khan, Carrie Fisher, Frank Oz, Twiggy, Steven Spielberg, Joe Walsh, John Candy und Charles Napier.

Der Film entstand in Chicago und Umgebung. Die Blues Brothers gingen noch im selben Jahr auf Tournee, um für den Film zu werben. Kurz darauf brachten sie ihr zweites Album mit dem Soundtrack zum Film heraus. Darauf sind unter anderem der Top-40-Hit und Steve-Winwood-Klassiker Gimme Some Lovin sowie Everybody Needs Somebody to Love zu hören. Die Filmpremieren fanden am 16. Juni in Chicago und am 18. Juni 1980 in New York statt.[2]

1998 folgte die weniger erfolgreiche Fortsetzung Blues Brothers 2000.

In anderen Sprachen