Beizjagd

Falkner mit Steinadler

Die Falknerei ist das Abrichten, die Pflege und das Jagen mit Hilfe eines Greifvogels, die Beizjagd. Feder- und Haarwild sind hierbei Ziel der Jagd. Trotz des Namens werden bei der Falknerei bzw. Falkenbeize[1] auch andere Greifvögel wie Habicht und Sperber als Falken eingesetzt.

Die Falknerei[2] wurde 2010 von der UNESCO für mehrere Länder in die weltweite Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit gemäß der UNESCO-Konvention zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes aufgenommen, und zwar für die Mongolei, Korea, Katar, Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Syrien, Marokko, Spanien, Frankreich, Belgien und Tschechien, 2012 auch für Österreich und Ungarn sowie seit 2016 auch für Deutschland, wo es bereits ab 2014 auch auf der nationalen Liste stand.[3]

Bussard beim Landeanflug auf einen Falkner (2005)
In anderen Sprachen
العربية: تربية الصقور
asturianu: Cetrería
български: Соколарство
brezhoneg: Falc'hunerezh
català: Falconeria
čeština: Sokolnictví
English: Falconry
Esperanto: Falkado
español: Cetrería
فارسی: بازداری
français: Fauconnerie
Frysk: Falkejacht
עברית: בזיירות
हिन्दी: श्येनपालन
hrvatski: Sokolarstvo
magyar: Solymászat
Bahasa Indonesia: Falconry
íslenska: Fálkaveiðar
italiano: Falconeria
日本語: 鷹狩
Basa Jawa: Falconry
한국어: 매사냥
Кыргызча: Алгыр куштар
Latina: Falconaria
lietuvių: Sakalininkystė
македонски: Соколарство
Nederlands: Valkerij
norsk: Falkoneri
polski: Sokolnictwo
português: Falcoaria
română: Falconerie
sicilianu: Falcunirìa
srpskohrvatski / српскохрватски: Sokolarstvo
slovenčina: Sokoliarstvo
српски / srpski: Соколарство
svenska: Falkenering
Türkçe: Doğancılık
Tiếng Việt: Nuôi chim săn
walon: Fåkinreye
吴语: 鷹獵
粵語: 鷹獵